Druckversion
Buchungsanfrage
Bahnreise, Südafrika, Kapstadt - Namibia

Bahnreise, Südafrika, Kapstadt - Namibia

Diese Sonderzugreise führt Sie auf einer einzigartigen Route über 3.000 km durch das südliche Afrika: Von Kapstadt fahren Sie mit Deutsch sprechender Reiseleitung im African Explorer zu den Naturwundern Namibias.

 

Reisehöhepunkte

  • Über 3.600 km lange Bahnreise von Kapstadt nach Windhoek
  • Entspanntes Reisen im African Explorer
  • Exklusiv-Charter mit deutschsprachiger Reiseleitung für je max. 23 Gäste und mit deutschsprachigem Arzt an Bord
  • Übernachtungen in stilvollen Lodges in der Namib-Wüste und am Etosha-Park
  • Die einzigartige Tierwelt Namibias
  • Kapstadt – Das schönste Ende der Welt
  • Fish River Canyon und Sossusvlei
  • Pirschfahrten im Etosha-Nationalpark
  • Lüderitz: Namibias erste deutsche Siedlung
  • Vom Sande verweht: Geisterstadt Kolmanskop
  • Deutsche Kleinstadtromantik: Swakopmund
  • Windhoek: Moderne und deutsche Tradition

Reiseverlauf

1. Tag Abflug

Am Abend Abflug aus Deutschland.

Übernachtungsort: Flugzeug

2. Tag Ankunft in Kapstadt

Am Vormittag treffen Sie in Kapstadt ein, wo Sie von Ihrer Reiseleitung begrüßt und zu Ihrem Hotel begleitet werden. Am Nachmittag lernen Sie bei einer Stadtrundfahrt Kapstadt kennen, bevor Sie am Abend beim Begrüßungsabendessen die Mitreisenden kennenlernen. (A)

Übernachtungsort: Kapstadt

3. Tag Abfahrt des African Explorer

Vormittags steigen Sie in Ihren Zug, der durch herrliche Berglandschaften bis Matjiesfontein rollt. (FMA)

Übernachtungsort: Sonderzug African Explorer

4. Tag Auf ins Hinterland

hr Sonderzug hat die Küstenregion verlassen und rollt in den Nordwesten Südafrikas. (FMA)

Übernachtungsort: Sonderzug African Explorer

5. Tag Augrabies Falls-Nationalpark

In Upington steigen Sie aus Ihrem Zug und fahren per Bus zum Augrabies-Nationalpark. Das Naturreservat ist bekannt für die 56 m hohen Augrabies-Wasserfälle. (FMA)

Übernachtungsort: Sonderzug African Explorer

6. Tag Namibias einsamer Süden – Fish River Canyon

An der Station Holoog steigen Sie um in Busse und fahren zum Fish River Canyon. Wer möchte, kann eine Kurzwanderung am Canyon- Rand unternehmen. Danach bleibt vor Sonnenuntergang Zeit für einen Kurzausflug zum Köcherbaumwald. Es erwartet Sie auch eine Biltong-Probe. (FMA)

Übernachtungsort: Sonderzug African Explorer

7. Tag Geisterstädte

Ihr Zug erreicht die Bahnstation Aus. Von Aus aus fahren Sie mit dem Bus nach Kolmanskop, wo die ersten Diamanten Namibias gefunden wurden. Dies brachte der kleinen Siedlung schnell Wohlstand, von dem nur noch Ruinen geblieben sind. Anschließend geht es in die Küstenstadt Lüderitz. Ein Ausflug über die Lüderitz-Halbinsel führt bis zum Diaz Point. Dann fahren Sie zurück nach Aus, wo Ihr Sonderzug Sie erwartet. (FA)

Übernachtungsort: Sonderzug African Explorer

8. Tag  Namib-Wüste

Morgens erreicht Ihr Zug Mariental. Sie gehen mit kleinem Gepäck von Bord und fahren per Bus ca. vier Stunden zu Ihrer Lodge, wo Sie zwei Tage lang in die Ruhe der Namib-Wüste eintauchen. (FA)

Übernachtungsort: Namib-Wüste

9. Tag Die höchsten Dünen der Welt

Die frühen Morgenstunden sind die beste Zeit, die leuchtenden Riesendünen zu erleben. In offenen Fahrzeugen geht es bis in das Vlei. Der Aufstieg auf eine Düne wird mit weiten Ausblicken auf ein Meer aus Sand belohnt. Zum Sonnenuntergang können Sie eine Fahrt durch die Wüstenlandschaft genießen (Ausflugspaket). (FA)

Übernachtungsort: Namib-Wüste

10. Tag Walvisbay und Swakopmund

In ca. fünfstündiger Fahrt geht es per Bus durch den Namib-Naukluft-Nationalpark bis an die Atlantik-Küste. Unterwegs legen Sie Fotostopps an den bizarren Felsformationen des Gaub-Passes und des Kuiseb- Canyons ein. Vorüber am Vogelfederberg geht es bis zum Hafenstädtchen Walvisbay. Alternativ zur Busfahrt können Sie die Strecke im Kleinflugzeug zurücklegen und die Wüstenlandschaft auf diesem Panoramaflug aus der Vogelperspektive bewundern (gegen Aufpreis). Die Küstenstraße entlang fahren Sie weiter bis Swakopmund, das vielerorts an eine deutsche Kleinstadt erinnert. Am Nachmittag bleibt Zeit für einen Bummel über die Uferpromenade oder für ein Stück Schwarzwälderkirschtorte im Café Anton, bevor Sie wieder an Bord Ihres Zuges erwartet werden. (FA)

Übernachtungsort: Sonderzug African Explorer

11. Tag  Die Spitzkoppe

Am Morgen verlässt Ihr Zug Swakopmund und hält bei Usakos für einen Ausflug zur Spitzkoppe (Ausflugspaket). Hier sehen Sie Felszeichnungen der San-Buschleute. Am Abend afrikanisches Grillfest an den Gleisen. (FMA)

Übernachtungsort: Sonderzug African Explorer

12. Tag Etosha-Nationalpark

Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus zum Eingang des Etosha-Nationalparks. Es erwartet Sie eine einmalige Safari: Sie können Elefanten, Gnus, zahlreiche Vögel und andere Wildtiere besonders an den Wasserlöchern aus der Nähe beobachten. Mit etwas Glück sehen Sie auch Löwen oder die seltenen Leoparden. Die Tierherden des Etosha-Parks sind fast ganzjährig auf die Wasserlöcher angewiesen, deshalb bietet der mehr als 22.000 km2 große Park ideale Voraussetzungen für Tierbeobachtungen. Nach diesem aufregenden Tag fahren Sie zur nahe gelegenen Lodge, wo Sie heute Nacht residieren. Ihr Abendessen nehmen Sie im Restaurant Ihrer Lodge ein. (FLA)

Übernachtungsort: Etohsa-Nationalpark

13. Tag Auf Safari

Der Vormittag steht für eine Pirschfahrt zur Verfügung (Ausflugspaket). Anschließend fahren Sie nach Otjiwarongo, wo Ihr Zug bereitsteht. (FA)

Übernachtungsort: Sonderzug African Explorer

14. Tag Windhoek

Am Vormittag rollt Ihr Zug in Windhoek ein. Bei einer Stadtrundfahrt sehen Sie die Christuskirche und den Sitz des namibischen Parlaments. Ausflug in die Township Katutura. Abends Abschieds-Dinner. (FMA)

Übernachtungsort: Windhoek

15. Tag Rückflug von Afrika

Gegen Mittag heißt es Abschied nehmen von Ihrer Reiseleitung, bevor Sie über Johannesburg zurückfliegen. (F)

Übernachtungsort: Flugzeug

16. Tag Ankunft

Am Vormittag treffen Sie in Deutschland ein.

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (L) = Lunchpaket, (A) = Abendessen

Mindestteilnehmerzahl: 50 Gäste
Maximalteilnehmerzahl: 64 Gäste

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann diese Reise bis 21 Tage vor Reisebeginn abgesagt werden.

 

Reisetermine 2022/2023

06.01.22 - 21.01.22
09.03.22 - 24.03.22
26.10.22 - 10.11.22
17.11.22 - 02.12.22
14.01.23 - 29.01.23
01.03.23 - 16.03.23

Reisepreis pro Person in Euro

 

Termine

Kategorie Elefant
ohne Flüge

Kategorie Elefant
mit Flügen

Kategorie Leopard
ohne Flüge

Kategorie Leopard
mit Flügen

06.01. - 21.01.22
09.03. - 24.03.22

6.420,-

7.420,-

8.300,-

9.300,-

Einzelabteil
Einzelzimmer

3.140,-

3.140,-

   

26.10. - 10.11.22
17.11. - 02.12.22

6.760,-

7.760,-

8.750,-

9.750,-

Einzelabteil
Einzelzimmer

3.880,-

3.880,-

   
14.01. - 29.01.23
01.03. - 16.03.23
18.11. - 03.12.23
6.950,- 7.950,- 8.800,- 9.800,-

Kategorie Leopard: 2-Bett-Abteil zur Alleinbenutzung/EZ auf Anfrage.

Aufpreise pro Person in Euro

Innerdeutsche Anschlussflüge mit Lufthansa: 220,-
Flüge in der Business Class ab 2.450,-

Rail & Fly 2. Klasse innerhalb Deutschlands: 75,-
Rail & Fly 1. Klasse innerhalb Deutschlands: 150,-

Ausflugspaket: 240,-

Ausflugspaket
(Wüstenfahrt, Spitzkoppe, Etosha-Safari) für Reise-Termine  06.01.22 – 21.01.22 und 09.03.22 – 24.03.22

Ausflugspaket

  • Fahrt durch die Namib-Wüstenlandschaft bei Sonnenuntergang mit Abendessen in den Dünen unter dem Sternenhimmel
  • Besuch der Spitzkoppe mit Spaziergang im Naturpark und Besuch der Felsmalereien
  • Zusätzliche Wildsafari im offenen Safari-Fahrzeug im Etosha-Nationalpark

 

Ihre Hotels

Ort Nächte Hotel Komfort
Kapstadt    1 The Commodore    ****
Namib Wüste    2 Namib Desert Lodge    ***/*
Etosha-Nationalpark    1 Etoscha Safari Lodge    ****
Windhoek    1 AVANI Windhoek Hotel    ****


Änderungen vorbehalten.

Leistungen

  • Flüge Frankfurt – Kapstadt und Windhoek – Frankfurt in der Economy Class
  • Fahrt mit dem Sonderzug African Explorer mit 8 Übernachtungen im gebuchten Schlafabteil
  • 1 Übernachtung im Komfort-Hotel in Kapstadt
  • 2 Übernachtungen in einer Lodge in der Namib-Wüste
  • 1 Übernachtung in einer großzügigen Safari-Lodge am Tor zum Etosha-Nationalpark
  • 1 Übernachtung im Komfort-Hotel in Windhoek
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, L = Lunchpaket, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Ständige Deutsch sprechende Chefreiseleitung ab Kapstadt bis Windhoek
  • Deutsch sprechende Reiseleiter für je max. 25 Gäste ab Kapstadt bis Windhoek
  • Deutschsprachiger Arzt an Bord
  • Ausflug zum Augrabies-Nationalpark
  • Ausflug zum Köcherbaumwald
  • Besichtigung der Geisterstadt Kolmanskop
  • Ausflug zur Lüderitz-Halbinsel
  • Ausflug zum Fish River Canyon
  • Besuch des Namib-Naukluft-Nationalparks mit den Riesendünen vom Sossusvlei
  • Stadtrundfahrten in Kapstadt, in Swakopmund und Windhoek
  • Wildbeobachtungsfahrten im Etosha-Nationalpark per Bus
  • Spezialitätenessen und Biltong-Probe
  • Typisch afrikanisches Braai (Grillfest) unter dem Sternenhimmel
  • Ausflüge und Transfers in klimatisierten Reisebussen
  • Während der Lodge-Aufenthalte bleibt Ihr großes Gepäck jeweils gut behütet im Sonderzug

Nicht enthalten

  • Bei den Reiseterminen  06.01.22 – 21.01.22 und 09.03.22 – 24.03.22: Ausflugspaket (9., 11. und 13. Reisetag). Das Ausflugspaket kann auf Wunsch zusätzlich gebucht werden.
  • Trinkgelder

Reisepapiere und Impfungen

  • Reisepass erforderlich.
  • Es sind keine Impfungen bei Einreise aus Europa vorgeschrieben.
  • Für Fernreisen empfohlen wird eine Impfung gegen Hepatitis A.
  • Ein Malariarisiko besteht nur im Etosha-Nationalpark.
  • Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Arzt oder Tropenmediziner.

Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.

Ihr Zug " African Explorer"

Ihr freundliches Personal

Restaurant

Bar

Abteile

Kategorie Antilope

In den Abteilen der Kategorie Antilope (ca. 4 m²) befinden sich zwei untere Betten, ein Klapptisch mit darunterliegendem Waschbecken, Ventilator, Safe und Steckdose (220/230 V). Ein oberes Klapp-Bett kann als zusätzliche Gepäckablage genutzt werden. Die Einzelabteile (ca. 2,5 m²) haben ein unteres Bett. In den 2 Waggons dieser Kategorie gibt es je 5 Doppel- und 2 Einzelabteile, eine Dusche sowie 2 Toiletten. Erfahrungsgemäß kommt es kaum zu Wartezeit an den Duschen, die auch genutzt werden können, während der Zug steht.

Abteil Kategorie Antilope

Kategorie Elefant

Die Abteile der Kategorie Elefant bieten Ihnen mit einem kleinen privaten Bad deutlich mehr Komfort als die der Kategorie Antilope. Neben zwei Betten, einem Safe und einer Steckdose (220/230 V) verfügen die Abteile dieser Kategorie über eine private Dusche und ein WC, eine individuell regulierbare Klimaanlage sowie ein kleines Nachtschränkchen. Die Abteile sind ca. 7 m² groß und haben jeweils 2 Betten in L-Form (ein unteres und ein oberes Bett, zum Teil überlappend), zwei untere, nebeneinanderliegende Einzelbetten oder ein Doppelbett. Der African Explorer verfügt über insgesamt 6 Waggons mit je 5 Abteilen der Kategorie Elefant.

Kategorie Elefant mit Doppelbett

 

Kategorie Elefant mit Einzelbetten

 

Kategorie Leopard

Die Abteile der Kategorie Leopard sind ca. 10 m² groß und haben zwei untere Einzelbetten bzw. ein Doppelbett. Sie verfügen zusätzlich zur Abteil-Ausstattung der Kategorie Elefant über eine kleine Sitzecke und einen schmalen Wandschrank. Ein Haartrockner und kleine Toilettenartikel sind vorhanden. Es gibt insgesamt 2 Waggons mit jeweils 3 Abteil-Suiten. Stilles Wasser wird täglich im Abteil bereitgestellt. In der Lodge am Etosha-Nationalpark (Reise Juwel der Wüste) bzw. am Krüger- Nationalpark (Reise Pretoria – Viktoriafälle) logieren Sie in besonders schönen Deluxe-Zimmern.

Katetgorie Leopard

Kategorie Leopard mit Doppelbett

Kategorie Leopard mit zwei Einzelbetten

Badezimmer Kategorie Leopard

Essen und  Trinken

Die Abendessen werden als 3-Gänge-Menüs in zwei Sitzungen serviert. Im durchgehend geöffneten Barwagen können Sie bei einem frisch gezapften Bier oder einem südafrikanischen Rotwein entspannen, Bordvorträgen Ihrer Reiseleitung lauschen und sich Ihrer Bordlektüre widmen. Kaffee und Tee sind an Bord jederzeit kostenlos erhältlich.

Ausstattung

Zur Ausstattung aller Abteile gehören Steckdosen (220/230 V), ein kleiner Safe, Handtücher und Kleiderbügel. Die Betten werden täglich vom Personal gerichtet. Die Fenster in allen Schlafabteilen können geöffnet werden (Jalousie und Sonnenrollo sind vorhanden).

Kleidung

An Bord ist legere Freizeitkleidung üblich, Abendkleidung benötigen Sie für Ihre Reise nicht. Ein Wäsche-Service wird während der gesamten Zugreise angeboten. Größere Gepäckstücke können unter den Betten sowie auf oberen Gepäckablagen verstaut werden. Da der Platz jedoch begrenzt ist, empfehlen wir die Mitnahme von weichen Reisetaschen an Stelle von Hartschalenkoffern.

Arzt an Bord

Zu Ihrer Sicherheit ist während der gesamten Reise ein Arzt an Bord. Der Zug führt für das tägliche Ausflugsprogramm klimatisierte Kleinbusse für je max. 12 Gäste mit.

Wenn Sie Ihre Reise verlängern möchten.
Vorreise

Kapstadt – Das schönste Ende der Welt

Nur wenige Städte dieser Welt haben eine so unverwechselbare Kulisse wie Kapstadt, das sich zu Füßen des majestätischen Tafelbergs ausbreitet. Umgeben von zwei Weltmeeren und mit angenehm mediterranem Klima begeistert die südafrikanische Mother City jeden Besucher. Hier logieren Sie im zentral gelegenen Komfort-Hotel und genießen mit Ihrer Deutsch sprechenden Reiseleitung am berühmten Kap der Guten Hoffnung herrliche Ausblicke, verkosten im Weinland edle Tropfen und stehen bei gutem Wetter auf einem der 7 Naturwunder der Erde – dem über 1.000 m hohen Tafelberg-Plateau.

Reisehöhepunkte

  • Tagesausflug ans Kap der Guten Hoffnung mit Leuchtturm-Besuch
  • Brillenpinguine in der Bucht von Simon’s Town
  • Botanischer Garten Kirstenbosch mit seinen Proteen- und Erika-Gärten
  • Ausflug ins Weinland nach Franschhoek mit Weinverkostung
  • Abendessen im afrikanischen Spezialitätenrestaurant

Reiseverlauf

1. Tag Anreise

Flug nach Südafrika.

Übernachtungsort: Nachtflug

2. Tag Kapstadt

Ankunft in Kapstadt und Transfer zu Ihrem Komfort-Hotel an der Waterfront. Am Nachmittag orientierender Spaziergang mit Ihrer Reiseleitung mit Empfehlungen. Nachmittag zur freien Verfügung. Genießen Sie bei gutem Wetter die einmalige Aussicht vom Tafelberg (Seilbahngebühr ca. 20 € p. P., vor Ort zu zahlen).

Übernachtungsort: Kapstadt

3. Tag Zum Kap der Guten Hoffnung

Fahrt auf dem bekannten Chapmans Peak Drive, einer der schönsten Küstenstraßen Südafrikas, zum 70 km entfernten Kap. Besuch des Leuchtturms. Im umgebenden Nationalpark können oft Buntböcke und andere Antilopen sowie Paviane gesichtet werden. Rückfahrt mit Besuch von Simon’s Town und einer Kolonie von Brillenpinguinen. Anschließend besuchen Sie den Botanischen Garten Kirstenbosch, der sich mit seinen ein maligen Proteen- und Erika-Gärten an den Osthängen des Tafelberg-Massivs erstreckt. Am Abend genießen Sie ein Abendessen im afrikanischen Spezialitätenrestaurant. (FA)

Übernachtungsort: Kapstadt

4. Tag Im Herzen des Weinlandes

Fahrt in die Bergwelt des südafrikanischen Weinlandes. Hier besteigen Sie die Franschhoek Wine Tram, die Sie zu den schönsten Weingütern der Region bringt – natürlich gehören auch Verkostungen der hier gekelterten Weine dazu. Rückfahrt nach Kapstadt. Hier treffen Sie Ihre Mitreisenden. (F)

Übernachtungsort: Kapstadt

5. Tag Beginn Ihrer Sonderzugreise mit dem African Explorer

(F)

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (L) = Lunchpaket, (A) = Abendessen

Reisetermine 2022

04.01.22 - 07.01.22

07.03.22 - 10.03.22

24.10.22 - 27.10.22

15.11.22 - 18.11.22

Reisepreis pro Person in Euro

04.01.22 - 07.01.22
07.03.22 - 10.03.22

im DZ: 650,-
Aufpreis für Einzelzimmer: 360,-

Reisepreis pro Person in Euro

24.10.22 - 27.10.22
15.11.22 - 18.11.22

im DZ: 690,-
Aufpreis für Einzelzimmer: 380,-

Leistungen

  • 3 Übernachtungen mit Frühstück im Komfort-Hotel in Kapstadt

  • Deutsch geführter Tagesausflug an das Kap der Guten Hoffnung inkl. Eintrittsgeldern

  • Deutsch geführter Halbtagsausflug in das Weinland inkl. Fahrt mit der Franshhoek Wine Tram

  • Abendessen im Spezialitätenrestaurant

Ihr vorgesehenes Hotel in Kapstadt: Hotel The Commodore ****

Nicht enthalten

  • Trinkgelder

Mindestteilnehmerzahl: 10 Gäste



Reisepapiere und Impfungen

  • Reisepass erforderlich.
  • Keine Impfungen vorgeschrieben

Auf Elefantenpirsch: Chobe-Nationalpark

4-tägige Verlängerungsreise zum Chobe-Nationalpark

Unweit der Viktoriafälle liegt eines der großen Tierparadiese Afrikas: Der Chobe-Nationalpark im Nordosten Botswanas. Er weist die höchste Konzentration an Elefanten in ganz Afrika auf – eine Begegnung mit den mächtigen Dickhäutern ist demnach nahezu garantiert. Offizielle Zählungen ergaben, dass in der Region rund 120.000 Elefanten beheimatet sind. Hier logieren Sie in einer stilvollen Safari-Lodge nahe des Chobe-Flusses. Neben der Begegnung mit Elefanten, Löwen, Büffeln, Flusspferden und Krokodilen faszinieren auch die Vogelwelt mit ihrem Reichtum an Farben und Lauten sowie der Besuch der beeindruckenden Viktoriafälle

Reiseverlauf

1. Tag Viktoriafälle

Nach der Besichtigung der beeindruckenden Viktoriafälle (nur bei Variante Juwel der Wüste) Transfer zu Ihrer am Chobe-Fluss gelegenen Safari-Lodge. Genießen Sie einen herrlichen afrikanischen Sonnenuntergang, bevor Sie in Ihrer Lodge zu Abend essen. (A)

Übernachtungsort: Kasane

2. Tag Im Chobe-Nationalpark

Zum Sonnenaufgang starten Sie mit einem lokalen Ranger zu einer Wildbeobachtungsfahrt im offenen Jeep. Am Nachmittag, wenn die Tiere nach den Mittagsstunden durch den Busch zum Wasser ziehen, unternehmen Sie eine weitere Safari per Boot. (FMA)

Übernachtungsort: Kasane

3. Tag Abschied von Afrika

Nach dem Frühstück heißt es heute Abschied nehmen. Linienflug von Kasane nach Johannesburg und Weiterflug nach Deutschland. (F)

Übernachtungsort: Flugzeug

4. Tag Ankunft in Deutschland

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (L) = Lunchpaket, (A) = Abendessen

Reisetermine 2022
09.11. - 12.11.22
01.12. - 04.12.22

Reisepreis pro Person in Euro

im DZ: 1.450,-

Aufpreis im Einzelzimmer: 230,-

Nicht enthalten

  • Visumgebühren Simbabwe ( je 30 US-$ vor Ort)

  • Trinkgelder

Reisepapiere und Impfungen

  • Reisepass erforderlich.

  • Keine Impfungen vorgeschrieben.

Mindestteilnehmerzahl: 2 Gäste

6-tägige Verlängerungsreise zum Chobe Nationalpark und ins Okavango-Delta

Die perfekte Kombination: Chobe-Nationalpark und eines der größten Naturwunder Afrikas. Inmitten der Kalahari-Halbwüste in Botswana existiert eine Wasserlandschaft aus verschlungenen Kanälen, Papyrussümpfen, Lagunen und Inseln – das Okavango-Delta, 2014 zum 1.000. Weltnaturerbe der UNESCO ernannt. Freuen Sie sich auf jeweils zwei Übernachtungen in einer Safari-Lodge am Chobe-Nationalpark und im luxuriösen SafariCamp im Okavango-Delta im Zelt-Chalet sowie spannende Wildbeobachtungsfahrten mit Englisch sprechenden Rangern im offenen Jeep und per Boot/Mokoro – kurz: fantastische Safari-Tage! Ein Besuch der berühmten Viktoriafälle steht ebenfalls auf dem Programm

 

 

 

Reisehöhepunkte

  • Afrikas Elefantenparadies Nr. 1: Der Chobe-Nationalpark
  • Übernachtungen in exklusiven kleinen Busch-Lodges ohne Verzicht auf Komfort
  • UNESCO-Weltnaturerbe Okavango- Delta: Größtes Binnen-Delta der Welt mit einzigartigem Tierreichtum
  • Im Mokoro, dem traditionellen Einbaum-Kanu, unterwegs auf den Flussarmen des Okavango-Deltas

Reiseverlauf

1. Tag Anreise

Nach der Besichtigung der beeindruckenden Viktoriafälle (nur bei Variante Juwel der Wüste) Transfer zu Ihrer am Chobe-Fluss gelegenen Safari-Lodge. Bereits am Nachmittag erste Bootsfahrt. Begleitet von einem lokalen Bootsführer fahren Sie gemächlich an den Ufern entlang, an denen sich zahlreiche Elefanten, Flusspferde und Büffel einfinden. Genießen Sie einen herrlichen afrikanischen Sonnenuntergang vom Wasser aus, bevor Sie zum Abendessen wieder zu Ihrer Lodge zurückkehren. (FA)

Übernachtungsort: Kasane

2. Tag Im Chobe-Nationalpark

Zum Sonnenaufgang starten Sie mit einem lokalen Ranger zu einer Wildbeobachtungsfahrt im offenen Jeep. Am Nachmittag, wenn die Tiere nach den Mittagsstunden durch den Busch zum Wasser ziehen, unternehmen Sie eine weitere Safari per Boot. (FMA)

Übernachtungsort: Kasane

3. Tag Flug in das Okavango-Delta

Am Vormittag Flug im Charter-Kleinflugzeug zu Ihrer Safari-Lodge im Okavango-Delta. Die kommenden zwei Nächte logieren Sie in komfortablen Zelt-Chalets. Bereits die Fahrt zum Camp hält mit etwas Glück erste Begegnungen mit Wildtieren für Sie bereit. Am Nachmittag erwartet Sie eine Wildbeobachtungsfahrt. (FMA)

Übernachtungsort: Okavango-Delta

4. Tag Auf Safari

Zum Sonnenaufgang und am Nachmittag erwarten Sie Wildbeobachtungsfahrten per Jeep, auf Wunsch auch zu Fuß. (FMA)

Übernachtungsort: Okavango-Delta

5. Tag Abschied von Afrika

Nach einer letzten Morgen-Safari heißt es heute Abschied nehmen. Kurzer Flug im Charter-Kleinflugzeug nach Maun, anschließend Linienflug nach Johannesburg und Weiterflug nach Deutschland. (F)

Übernachtungsort: Flugzeug

6. Tag Ankunft in Deutschland

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (L) = Lunchpaket, (A) = Abendessen

Reisetermine

20.01.22 - 25.01.22

23.03.22 - 28.03.22

09.11.22 - 14.11.22

01.12.22 - 06.12.22

Reisepreis pro Person in Euro

20.01.22 - 25.01.22
23.03.22 - 28.03.22

im DZ: 3.310,-
EZ-Zuschlag: 910,-

Reisepreis pro Person in Euro

09.11. - 14.11.22

im DZ: 3.530,-
EZ-Zuschlag: 910,-

Reisepreis pro Person in Euro

01.12.- 06.12.22

im DZ: 3.070,-
EZ-Zuschlag: 910,-

Mindestteilnehmerzahl: 2 Gäste

Nicht enthalten

  • Einreisegebühr Botswana
  • Visum-Gebühr
  • Simbabwe (je 30 US-$, vor Ort)
  • Trinkgelder

Reisepapiere und Impfungen

  • Reisepass erforderlich.
  • Keine Impfungen vorgeschrieben