Druckversion
Buchungsanfrage
Bahnreise Japan

Bahnreise Japan

Japan für Liebhaber

Japan ist ein Paradies für Fans von Zugreisen. Joyful Trains verbinden Fernost-Design und Kulinarik. Historische Dampfloks bahnen sich ihren Weg durch Landschaften wie aus einer Tuschezeichnung. Und der Shinkansen saust so pfeilschnell durch die Berge, dass selbst die Kraniche staunen. Entdecken Sie ein geheimnisvolles Inselreich, in dem Geisterglaube und Hightech in perfekter Harmonie koexistieren!

 

 

Reisehöhepunkte

  • Fahrten mit Japans Shinkansen-Super-Express, darunter die Strecke von Kyoto nach Hiroshima
  • Zwei Fahrten in Sonderzügen: Resort Shirakami und Genbi Shinkansen (Honshu)
  • Zwei Fahrten in historischen Dampfzügen: Oigawa Railway und und Sagano Scenic Railway
  • Hokkaido, Honshu und Kyushu: Alle großen Hauptinseln Japans
  • Selten besuchte Insel Hokkaido: Japans hoher Norden mit seinen zahlreichen Nationalparks
  • Honshus unbekannte Nordwestküste mit den Bergwäldern Shirakami (UNESCO-Weltnaturerbe)
  • Fuji-Hakone-Nationalpark
  • Kyoto: Uralte Kaiserstadt
  • Weltmetropole Tokyo zwischen quirligem Shibuya und altehrwürdigem Kaiserpalas
  • Hiroshima und Nagasaki

 

Reiseverlauf

1. Tag Flug nach Sapporo

Übernachtungsort: Flugzeug

2. Tag Willkommen in Japan!

Heute landen Sie in Sapporo, Japans jüngster Metropole und Austragungsort der Olympischen Winterspiele 1972. Nach Ihrem Begrüßungs-Dinner übernachten Sie im Mittelklasse-Hotel. (A)

Übernachtungsort: Sapporo

3. Tag Auf Hokkaido

Das Wahrzeichen Sapporos, der Uhrenturm, begrüßt Sie. Genießen Sie einen Spaziergang durch den Odori-Park. Anschließend geht es nach Otaru: Der einst bedeutende Fischereihafen ist heute durch seine malerische Altstadt und Lagerhäuser bekannt, in denen sich Cafés und Geschäfte angesiedelt haben. Zurück in Sapporo empfehlen wir Ihnen einen Besuch der größten Bierhalle Japans, die in den Gebäuden der alten Sapporo-Brauerei eingerichtet wurde. (F)

Übernachtungsort: Sapporo

4. Tag Shinkansen-Feeling

Japans große und kleine Züge sind legendär. Heute erleben Sie ihn das erste Mal: Japans berühmten Shinkansen. Im beeindruckenden Seikan-Tunnel unterqueren Sie pfeilschnell die Meerenge zwischen Hokkaido und Honshu. Lust auf einen Bummel über die Uferpromenade der Hafenstadt Aomori? In Aomori übernachten Sie heute im zentral gelegenen Mittelklasse-Hotel. (F)

Übernachtungsort: Aomori

5. Tag Erlebnis Joyful Train

Heute genießen Sie ein typisch japanisches Reisegefühl: Im Sonderzug Resort Shirakami erleben Sie die unberührten Bergwälder der Shirakami (UNESCO-Weltnaturerbe) auf der einen und die Brandung des Japanischen Meeres auf der anderen Seite. Die Zugfahrt von Aomori nach Akita ist spektakulär! Das japanische Design an Bord ist es auch: helle Farben, edle Hölzer und große Panoramafenster. Heute übernachten Sie in der Hafenstadt Akita. (F)

Übernachtungsort: Akita

6. Tag In den Japanischen Alpen

Ein neuer Tag, ein neuer Joyful Train! In Utsunomiya gehen Sie an Bord des schmucken Iroha-Zuges, dessen Interieur vom japanischen Fächerahorn inspiriert ist. Mit dem Ahorn-Zug fahren Sie in die Hauptstadt des Herbstlaubs, Nikko, wo Sie Gelegenheit haben, den weitläufigen Tempelbezirk zu besichtigen. Abends begrüßt Sie Tokyos funkelndes Lichtermeer. (F)

Übernachtungsort: Tokyo

7. Tag Tokyo zwischen Gestern und Übermorgen

Im Geisha-Viertel Asakusa, im Garten des Kaiserpalastes und am MeijiSchrein begeben Sie sich auf Zeitreise ins alte Nippon. Im krassen Gegensatz dazu steht Tokyos turbulente Einkaufs- und Ausgehmeile Shibuya, wo hoch über der geschäftigsten Straßenkreuzung der Welt eine neue Dachgarten-Aussichtsplattform eröffnet wurde. (F)

Übernachtungsort: Tokyo

8. Tag Von Tokyo zum Fuji

Per Zug reisen Sie heute entlang der Pazifik-Küste von Tokyo nach Hakone. Mit der zweitlängsten Seilbahn der Welt schweben Sie über Fumarolen und Schwefelquellen. Auf einer Bootsfahrt über den Lake Ashi genießen Sie mit etwas Glück einen herrlichen Blick auf den Mount Fuji, der sich bei gnädiger Witterung im See spiegelt. (F)

Übernachtungsort: Shizuoka


9. Tag Eisenbahnromantik

Japans Dampfloks sind Kult! Einmalig ist zum Beispiel die Fahrt mit dem Dampfzug Oigawa von Kanaya nach Senzu und zurück: durch grüne Teegärten, bizarre Wälder, spektakuläre Schluchten und auf Brücken über dem Oi-Fluss. Mit unvergesslichen Eindrücken im Gepäck geht es mit dem Express-Zug auf die letzte Tagesetappe von Kanaya nach Kyoto. (F)

Übernachtungsort: Kyoto

10. Tag Kaiserliches Kyoto

Kyoto ist UNESCO-Welterbe und Höhepunkt jeder Japan-Reise. Magisch schön wie ein Gemälde: Japans berühmtester Zen-Garten am Ryoanji-Tempel und der Goldene Pavillon Kinkaku. Auch der FushimiInari-Schrein bietet wundervolle Motive. Dem steht der Aufstieg durch die Alleen aus Tausenden scharlachroter Torii-Tore in nichts nach. Nach einem Abstecher zum ehrwürdigen Schloss Nijo bleibt noch Zeit für einen Bummel durch das Geisha-Viertel Gion. (F)

Übernachtungsort: Kyoto

11. Tag Sagano Scenic Railway

Ein Ausflug führt Sie in das malerische Bergland nördlich von Kyoto. Auf der historischen Schmalspurbahn fahren Sie entlang des Hozugawa-Flusses von Sagano nach Arashiyama. Arashiyama begeistert mit zahlreichen Tempeln, Schreinen und seinem berühmten Bambus-Wald, einer ZenMeditation in Grün. Sie krönen den Tag mit einem Abstecher in Kyotos beeindruckendes Eisenbahnmuseum, Sinnbild für die Zugbegeisterung der Japaner. (F)

Übernachtungsort: Kyoto

12. Tag In der Burg des weißen Reihers

Von Kyoto reisen Sie weiter mit dem Shinkansen nach Himeji, Heimat der wohl schönsten Burg des Landes, die so manchem Film als Kulisse diente. Nach der Besichtigung der vor Kurzem aufwendig restaurierten Burg haben Sie noch Zeit für einen Bummel durch den Kokoen-Garten. Anschließend geht es mit dem ExpressZug weiter nach Hiroshima. (F)

Übernachtungsort: Hiroshima

13. Tag Am Roten Schrein

In Hiroshima besuchen Sie den Friedenspark mit Museum und dem weltberühmten Friedensdenkmal. Nachmittags sausen Sie im Shinkansen von Honshu weiter auf Japans südliche Hauptinsel Kyushu. Die kommenden zwei Nächte logieren Sie im Komfort-Hotel in Nagasaki. (F)

Übernachtungsort: Nagasaki

14. Tag Japans Tor zur Welt

Sie sind heute mit der Straßenbahn unterwegs und besuchen die Insel Dejima, im 17. Jh. Japans Tor für europäische Händler. Ausländische Einflüsse zeigen sich zum Beispiel im Glover Garden, mit Kaufmannshäusern und herrlichem Ausblick auf den Hafen. Am Fuße des Hügels steht die Oura-Kirche, die für die Gemeinschaft der westlichen Handelsleute im 19. Jh. gebaut wurde. (FA)

Übernachtungsort: Nagasaki

15. Tag Rückflug nach Deutschland

(F)

 

Reisetermine 2022

09.05. - 23.05.22
26.09. - 10.10.22

Leistungen

  • Flüge Frankfurt – Sapporo und Nagasaki – Frankfurt in der Economy Class (Umstiegsverbindung)
  • 8 Übernachtungen in Komfort-Hotels, 5 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels
  • Zugfahrten in Expresszügen, 2. Klasse
  • Separater Gepäcktransport während ausgewählter Express-Zugfahrten (1 Gepäckstück pro Person)
  • Zugfahrten in Sonderzügen (Joyful Trains) und historischen Dampfzügen
  • Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Reisebussen
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, A = Abendessen)
  • Begrüßungs- und Abschiedsessen in Sapporo und Nagasaki
  • Qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung ab Sapporo/bis Nagasaki
  • Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Seilbahnfahrt und Bootsfahrt laut Reiseverlauf
  • Informationsmaterial vor der Reise

Vorgesehene Hotels

Ort

ÜN

Hotel

Komfort

Sapporo

2

Karaksa Hotel Sapporo

***

Aomori

1

Hotel Sunroute Aomori

****

Akita

1

Akita View Hotel

****

Tokyo

2

Villa Fontaine Grand Shiodome

****

Shizuoka

1

Kuretake Inn Premium Shizuoka Ekimae

***

Kyoto

3

Mitsui Garden Hotel Kyoto Shijo

****

Hiroshima

1

Daiwa Roynet Hotel Hiroshima-Ekimae

***

Nagasaki

2

Hotel New Nagasaki

****

 

Reisepreis pro Person in Euro

im DZ: 6.410,-
Aufpreis pro Person in Euro

 im Einzelzimmer: 850,-

Nicht im Preis enthalten

  • Trinkgelder

Reisepapiere und Impfungen

  • Reisepass erforderlich
  • keine Impfungen vorgeschrieben

Mindestteilnehmerzahl: 14 Gäste
Maximalteilnehmerzahl: 20 Gäste

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann dise Reise bis  21 Tage vor Reisebeginn abgesagt werden.

Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.

Japans Linienzüge

Mehr als nur Fahrten von A nach B

Zugfahren in Japan ist ein echtes Erlebnis. Die Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit des Schienenverkehrs begeistert Zugreisende aus aller Welt. Auf komfortable Art gelangen Sie auf diesem Wege selbst in die entlegensten Gegenden Japans, und das ohne lange Umsteigezeiten. Diese angenehme Möglichkeit des Reisens nutzen Touristen wie Japaner gleichermaßen.

Zugfahrt der Superlative: Der Shinkansen-Express

Japan

Der Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen gilt als außerordentlich sicheres Verkehrsmittel. Er verkehrt auf einem eigenen Schienennetz mit Spitzengeschwindigkeiten von deutlich mehr als 300 Kilometer pro Stunde! Die Bahnhöfe liegen zentral, das Verbindungsnetz ist dicht gewoben.

Die Sitze in der 2. Klasse sind zumeist in Reihen von zwei bis drei Sitzen angeordnet. Die Sitze können zurückgelehnt werden und bieten genügend Beinfreiheit für eine komfortable Reise. Alle Sitze können um 180 Grad gedreht werden, damit Sie während der Fahrt immer in Fahrtrichtung sitzen oder Sitzgruppen für gemeinsam reisende Passagiere bilden können.

Mahlzeiten an Bord

Auch für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt: Während Ihrer Reise haben Sie die Möglichkeit, Getränke, Snacks oder Mahlzeiten in den sogenannten Bento-Boxen zu erwerben.

Alle Ansagen werden auf Englisch und Japanisch getätigt und informieren Sie zuverlässig über die nächsten Haltestellen.

Auf Ihrer Reise durch Japan fahren Sie mit unterschiedlichen Zügen. Natürlich sind nicht alle so modern und schnell wie der Shinkansen- Express – manche Züge sind älteren Datums und fahren etwas geruhsamer durch Japan, rhythmisch ratternd auf älteren Gleisen. Genießen Sie zur Abwechslung, wie die Landschaften deutlich langsamer am Fenster vorüberziehen! Wir versprechen Ihnen: In Japan werden Sie Zugfahren lieben lernen.