Druckversion
Buchungsanfrage
Kreuzfahrt, Island, Grönlands Naturwunder

Kreuzfahrt, Island, Grönlands Naturwunder

Island und die Naturwunder Grönlands

Reykjavik - Westmännerinseln - Prins Christian Sund - Narsarsuaq - Nuuk - Uummannaq - Ilulissat - Diskobucht - Kangerlussaq

Eine überwältigende landschaftliche und kulturelle Vielfalt  wird Sie auf dieser Reise in den Bann ziehen. Das grüne und üppige Südgrönland mit seiner faszinierenden Wikinger-Historie, die grönländische Hauptstadt Nuuk, in der Alt und Neu auf eine ganz grönländische Art zusammentreffen sind nur einige Höhepunkte. Weitere Meisterwerke der Natur auf dieser Reise sind gigantische Eisberge, der Eisfjord, von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt sowie die sagenhafte Diskobucht.


Reisehöhepunkte

  • die spektakuläre Diskobucht mit ihren "Eisskulpturen"
  • Grönlands Hauptstadt Nuuk zwischen Tradition und Moderne
  • faszinierende, vielfältige Tierwelt

Reiseverlauf

1. Tag: Hinflug

Flug nach Reykjavik und Übernachtung im Hotel.


2. Tag: Reykjavik und Einschiffung A

Sie nutzen den Tag in Reykjavik, um die Höhepunkte der nördlichsten Hauptstadt der Welt kennenzulernen. Erkunden Sie Reykjaviks Umgebung. Ihr Schiff erwartet Sie heute Nachmittag im Herzen Reykjaviks. Der alte Hafen liegt nur wenige Gehminuten vom Zentrum entfernt. Um 20 Uhr sticht die OCEAN DIAMOND in See.


3. Tag: Vestmannaeyjar (Westmännerinseln) FMA

Die Küste Islands, vorgelagerten Vestmannaeyjar, so der isländische Name der Westmännerinseln, entstanden bei submarinen Vulkanausbrüchen vor nur etwa 10.000 Jahren. Die jüngste der Inseln wurde sogar erst im Jahre 1963 auf selbe Weise geschaffen. Im Hafen von Heimaey, der einzigen besiedelten Insel des Archipels, ist ein Landgang eingeplant. Die Bewohner der Insel leben mit der ständigen Bedrohung eines Vulkanausbruchs. So musste 1973 die Bevölkerung evakuiert werden, nachdem der Vulkan Helgafell plötzlich erwachte. Mit Häusern, die auch noch heute zum Teil mit Lava und Asche  bedeckt sind, ist der damalige Ausbruch noch sehr präsent. Auf einer optionalen Bustour lernen Sie nicht nur faszinierende Höhlen sondern auch die lokalen Vogelspezies kennen. Mit ein wenig Glück zeigen sich sogar Wale vor der Küste.


4.-5. Tag: Auf See und Prins Christian Sund FMA

Über die Dänemarkstraße geht es in Richtung Grönland. Diese Seestraße nutzten schon die nordischen Siedler, die vor über 900 Jahren die Küste Islands mit Kurs auf Grönland verließen. An Bord werden uns unsere Lektoren mit interessanten Vorträgen optimal auf Grönland einstimmen. Wenn die Witterungs- und Eisbedingungen es zulassen, durchqueren Sie heute den 45 km langen Prins Christian Sund. Hier werden Ihnen gewaltige Eisberge zum Greifen nah sein. Das Inlandeis treibt die Gletscher zur Küste. Hier bricht das Gletschereis und bildet jene Eisberge, die sich dann ihren Weg durch den Sund ins offene Meer bahnen.
 

6. Tag: Qassiarsuk/Narsarsuaq FMA

Ihr heutiges Ziel sind die kleinen Siedlungen Narsarsuaq und Qassiarsuk. Zweitere wurde einst vom Wikinger Erik dem Roten nach seiner Verbannung aus Island gegründet. Er war es auch, der die größte Insel der Erde auf den Namen „Grünland“ taufte. Denn die Region um Qassiarsuk/Narsarsuaq ist geprägt von pittoresken Fjordlandschaften und grünen, fruchtbaren Tälern. Wir erfahren vor Ort Wissenswertes über das Leben der nordischen Siedler und besichtigen Sie die Rekonstruktionen eines Langhauses sowie einer Torf-Kirche.

Foto Oceanwide

7. Tag: Seetag/Arsuk Fjord (Ivittuut) FMA

Berühmt wurde Ivittuut vor allem durch den Fund von Kryolith, auch Eisstein genannt, im Jahre 1806. Circa 50 Jahre später wurde mit dem Abbau des Minerals begonnen bis die Vorräte 1987 endgültig erschöpft waren. Mit dem Zodiac geht es in ein geschütztes Gebiet zu einer Tropfsteinhöhle. Unter der Wasseroberfläche kann man die 10-15 Meter großen Stalagmiten sehen.


8. Tag: Nuuk FMA

Nuuk, die Hauptstadt Grönlands, zählt rund 16.000 Einwohner und vereint Tradition mit moderner Urbanität. Nuuk wurde bereits im Jahre 1728 vom dänisch-norwegischen Missionar Hans Egede gegründet und ist somit die älteste Stadt Grönlands. Sie besuchen im Rahmen einer optionalen Stadtrundfahrt die Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die Tour endet am Nationalmuseum, in dem die gut erhaltenen, rund 500 Jahre alten Mumien aus Qilakitsoq ausgestellt sind.

 

Foto Oceanwide

9. Tag: Seetag FMA

Grönlands Gewässer sind der Lebensraum unzähliger Robben, Walrosse und Wale. Halten Sie Ausschau nach Meeresbewohnern während Sie an der westgrönländischen Küste entlangfahren.


10. Tag: Eqip-Gletscher FMA

Für heute ist ein Besuch des beeindruckenden Eqip-Gletschers geplant. Mit ein wenig Glück erleben Sie sogar das Kalben des Gletschers.

11. Tag: Uummanaq FMA

Auf einer kleinen Insel, etwa 500 km nördlich des Polarkreises, liegt mit Uummanaq eine der schönsten Städte Grönlands. Die malerische Umgebung besticht auch durch einen herzförmigen Berg, der das Städtchen mit 1.175 Metern überragt. Das örtliche Museum öffnet seine Pforten für Sie. Hier wird die bewegte Geschichte der Region Uummannaq erzählt. Besonders interessant ist die Ausstellung über Polarforschung. Zudem erfahren Sie Wissenswertes zu einer Expedition Alfred Wegeners ins Inlandeis, die einst mit Propellerschlitten durchgeführt wurde.


12. Tag: Ilulissat FMA

Am Morgen erreichen Sie Ilulissat in der sagenumwobenen Diskobucht. Der grönländische Name bedeutet „Eisberge“. Ilulissat liegt nämlich an der Mündung des Ilulissat-Eisfjords, auf dem eine Unmenge gigantischer Eisberge treiben. Das Eis bricht vom Gletscher Sermeq Kujalleq ab und stürzt in den Fjord. Ein faszinierendes Schauspiel, bei dem diese unglaublichen Eisberge entstehen. Sermeq Kujalleq zählt zu den produktivsten Gletschern der nördlichen Hemisphäre. Entlang der Küste geht es südwärts nach Kangerlussuaq. Erfreuen Sie sich nicht nur am arktischen Sommer sondern auch an den farblichen Kontrasten, die sowohl Eisberge als auch die grönländische Küste bieten.


13. Tag: Kangerlussuaq FMA

Am Morgen erreichen wir den 190 km langen Kangerlussuaq Fjord und die gleichnamige Stadt Kangerlussuaq. Hier ist es an der Zeit, sich von der OCEAN DIAMOND zu verabschieden. Sie machen einen optionalen Ausflug zum endlosen Inlandeis teil, ehe es nachmittags mit dem Charterflugzeug zurück nach Island geht. 1 Übernachtung im Hotel.


14. Tag: Rückflug F

Heute findet Ihr Rückflug nach Deuschland statt

Mahlzeiten: F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

 

Reisetermine 2017

26.07. - 08.08.17
01.09. - 14.09.17 *
* umgekehrte Richtung

Leistungen

  • Linienflüge mit ICELANDAIR ab/bis Frankfurt und Charterflug von Kangerlussauq nach Island inkl. Steuern und Gebühren
  • Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie inkl. Vollpension an Bord
  • je eine Übernachtung vor/nach der Seereise in Reykjavik
  • Transfers lt. Tourverlauf
  • erfahrenes Expeditionsteam an Bord
  • informative Vorträge zu Flora, Fauna & Gebiet
  • Reisehandbuch, Reiserucksack

Hinweise:

Bei dieser Reise ist die Buchung einer "halben Kabine" nicht möglich.

Stornobedingungen: Für diese Kreuzfahrt gelten folgende Stornobedingungen:

Bei Rücktritt bis 45 Tage vor Reiseantritt 25% des Reisepreises,
44-22 Tage vor Reiseantritt 45% des Reisepreises,
21-15 Tage vor Reiseantritt 65% des Reisepreises,
14 - 1 Tage vor Reiseantritt 85% des Reisepreises,
am Abreisetag oder bei Nichtantritt 90% des Reisepreises.

Alle geplanten Routen und Anlandungen sind wetterabhängig und unterliegen den örtlichen Gegebenheiten (Eissituation, Windstärke, Dünung) und sind deshalb unter Vorbehalt. Änderungen des Programms / Reiseverlaufs können jederzeit vom Kapitän / Expeditionsteam ausgesprochen werden.

Optionale Ausflüge sind an Bord buchbar.



Mindestgruppengröße:70
Max. Gruppengröße:224

 

Ihr Schiff: MS OCEAN DIAMOND

Dank des eisverstärkten Rumpfes ist die OCEAN DIAMOND perfekt für eine komfortable Seereise mit Expeditionscharakter ausgestattet. Durch die verhältnismäßig geringe Größe des Schiffes, kann die OCEAN DIAMOND viele Häfen und Fjorde anlaufen, die größeren Schiffen verwehrt bleiben. Das Schiff ist mit zwei Stabilisatoren ausgestattet, die dafür sorgen, dass es auch bei rauer See ruhig im Wasser liegt. Alle 107 Kabinen sind gemütliche und geräumige Außenkabinen.
Für Landausflüge stehen Ihnen die schiffseigenen Zodiac-Beiboote zur Verfügung. Die wendigen Zodiacs bringen Sie in einsame Buchten und in Siedlungen, die keine Pier aber dafür jede Menge Platz für Entdeckungen bieten. Gerade diese zahlreichen Anlandungen lassen Entdeckerherzen höher schlagen und spiegeln die Authentizität der Reisen wider.
Lassen Sie sich nach einem ereignisreichen Tag im Spa verwöhnen oder erfreuen Sie sich an der Aussicht auf die spektakuläre arktische Landschaft vom Panorama-Salon aus.

 

  • Bordsprache: Deutsch/Englisch
  • Zahlungsmittel an Bord: US-Dollar und Kreditkarten
  • das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens vor Reiseantritt ist vorgeschrieben
  • optionale Aktivitäten buchbar
  • Einzelkabinen zum attraktiven Preis buchbar

 

 

Deckplan

 

 

Kat. A
Deck 3
Kat. B
Deck 5,6
Kat. C
Deck 4,5,6
Kat. D
Deck 7
Zweibett-Kabine, Bullauge,Unterdeck Doppel oder 2 Einzelbetten, 1 Etagenbett
DU/WC,Scheibtisch, Stuhl, Safe Fön, TV, Schank, Sitzecke







Zweibett-Kabine, Fenster, eingeschränkte Sicht, Ober-Kapitänsdeck Doppel oder zwei Einzelbetten, DU/WC,Scheibtisch, Stuhl, Safe Fön, TV, Schank, Sitzecke




 

Zweibett-Kabine , Fenster, Ober-Kapitänsdeck Doppel oder zwei Einzelbetten, DU/WC,Scheibtisch, Stuhl, Safe Fön, TV, Schank, Sitzecke






Balkon Suite, Observationsdeck Fenster, Doppel oder zwei Einzelbetten, DU/WC,Scheibtisch, Stuhl, Safe Fön, TV, Schank, Sitzecke, Balkon






Schiffsdaten:
Flagge: Bahamas
Baujahr/ Umbau: 1986/2012
Passagiere max.: 224
Besatzung: 106
Länge: 124 m
Breite: 16 m
Tiefgang: 4,9 m
max. Geschwindigkeit: 15 Knoten
Stromspannung: 220 V
Eisklasse: 1D

 

 

Leben an Bord

ANSPRECHENDER, GEMÜTLICHER KOMFORT, GUTE VERPFLEGUNG, ZWECKMÄSSIGE EINRICHTUNG, WISSENSVERMITTLUNG UND TRAUMHAFTE AUSBLICKE – MEHR BRAUCHT ES AUF EXPEDITIONS-KREUZFAHRTSCHIFFEN NICHT. DIE ERLEBNISSE UNTERWEGS SIND DER EIGENTLICHE HÖHEPUNKT DER REISE.

LUXUS UND EIN GROSSES UNTERHALTUNGSANGEBOT SUCHT MAN  VERGEBLICH.

Das Schiff dient fast ausschließlich wissenschaftlichen Zwecken bzw. der Entdeckung einzigartiger Regionen für interessierte Touristen. Der Weg ist hier das Ziel. Viel wichtiger daher ein ansprechender Komfort, eine legere Gemütlichkeit und eine gute Küche mit vielen frischen Produkten. Dazu eine Panoramalounge, von der man bei einem Getränk und einem kleinen Snack den guten Blick auf das spektakuläre Geschehen rund um das Schiff genießen kann. Auch eine Bibliothek, in der man sein Wissen über polare Themen vertiefen kann, befindet sich oft mit an Bord. Auf den Außendecks spüren Sie den Wind und die Kälte, und auf der Brücke können Sie jederzeit dem Kapitän bei seiner Arbeit zusehen. Das Bordrestaurant bietet köstliche Gerichte und im Vortragsraum kommen Sie fast täglich in den Genuss wissenschaftlicher Vorträge. Die Kabinen sind funktional eingerichtet. Die „Hotel“-Crew sorgt auch hier täglich für Ihr Wohlbefinden. Gegen Gebühr können Sie außerdem einen Wäscheservice, das Internet oder das Satellitentelefon in Anspruch nehmen.

KLEIDUNG

An Bord der Schiffe herrscht eine legere Atmosphäre. Die Kleidung sollte daher bequem, zweckmäßig dem Expeditionscharakter der Reise und dem örtlichen Klima angepasst sein. Vor allem in den kühleren Breiten ist eine Kleidung nach dem „Schichtprinzip“ sinnvoll: eine wind- und wetterfeste atmungsaktive Außenschicht und wärmende Innenkleidung (Funktionskleidung, z.B. Wolle, Seide oder Synthetikfaser bzw. Fleece), ggf. diese auch in mehreren Lagen, um ein Schwitzen zu vermeiden. Selbst wenn auf See die Temperaturen nicht unter dem Gefrierpunkt liegen, sorgen Wind und Spritzwasser für eine starke Abkühlung. Da es bei Bootsanlandungen in den polaren Gebieten sowie auf dem angetauten Permafrostboden von unten recht feucht werden kann, sind wasserdichte und hoch abschließende Schuhe mit rutschfester, robuster Profilsohle (z.B. GoreTex-Wanderstiefel oder gefütterte Gummistiefel) unbedingt empfohlen. Da die teils mehrstündigen Wanderungen an Land teilweise über nassen, matschigen Untergrund oder Schnee führen, empfehlen wir, die Gummistiefel auch an Land zu tragen. Auf einigen Schiffen werden Gummistiefel leihweise zur Verfügung gestellt und an Bord ausgegeben. Wir empfehlen die Mitnahme eines Paares dicker Socken, um Größenunterschiede auszugleichen. Auf einigen Kreuzfahrten wird auch eine Expeditionsjacke zur Verfügung gestellt, die Sie im Anschluss an die Kreuzfahrt mit nach Hause nehmen können. Einen entsprechenden Hinweis
finden Sie unter den jeweiligen Tourleistungen. Bei Reisen in wärmere Zonen sollte vor allem auf die Rutschfestigkeit des Schuhwerks geachtet werden, das für Wanderungen idealerweise knöchelhoch sein sollte.

Arzt an Bord

NEBENKOSTEN AN BORD

Alle angebotenen Landausflüge und Zodiactouren  sind, sofern nicht anders vermerkt, im Reisepreis enthalten. Zu den Mahlzeiten an Bord ist immer Kaffee und Tee, oft auch Tischwasser inklusive. Was Sie darüber hinaus zum Beispiel an der Bar zu sich nehmen, wird Ihrem Kabinenkonto belastet und kann am Ende der Reise auf fast allen Schiffen mit den gängigen Kreditkarten oder in bar beglichen werden. Dennoch empfiehlt es sich, für kleinere Ausgaben an Land die jeweilige Landeswährung in kleineren Mengen mitzuführen. Bedenken Sie, dass Sie in Regionen unterwegs sind, in denen es sehr selten eine Bank gibt. Bei einigen Schiffen ist Tischwein und/oder Bier („open bar“) bereits inklusive.

TRINKGELD

Das Überreichen von Trinkgeld bringt die Anerkennung erhaltender Leistungen zum Ausdruck. Es wird sehr oft nach einem Maßstab gefragt, daher erlauben wir uns an dieser Stelle, einige ungefähre Angaben zu machen. Sollten Sie eine Leistung extra honorieren möchten, können Sie darüber hinaus selbstverständlich Ihr Trinkgeld auch persönlich an die- oder denjenigen überreichen. Das Trinkgeld wird am Ende der Reise in einen‚ gemeinsamen Topf‘ gegeben, der später unter den Crewmitgliedern aufgeteilt wird. Jeder kann die Beträge selbst bestimmen. Aus Erfahrung hat sich die Richtlinie bei ca. 10,– bis 15,– € bzw. 12,– bis 18,– CHF pro Person und Tag eingependelt, bei Eisbrecherfahrten auch etwas mehr. Bei einigen Schiffen sind die Trinkgelder bereits im Reisepreis eingeschlossen.

VERPFLEGUNG

Die Verpflegung auf den Schiffen ist international. Die Reisepreise beinhalten Vollpension auf dem Schiff (Frühstück, Mittag- und Abendessen). Kaffee und Tee ist i.d.R. rund um die Uhr zu erhalten. Spezielle Diätwünsche sollten unbedingt rechtzeitig vor Reiseantritt bekannt gegeben werden.