Nostalgiereisen

Nostalgisch verreisen

Auf dem Brahmaputra durch Ostindien

Für diese Reise sollten Sie ein wenig Entdeckungs- und Abenteuergeist mitbringen, denn Sie werden eine der abgelegensten, aber noch schönsten Gegenden Indiens mit Ihrem Flussschiff erkunden. Am großen Brahmaputra-Strom erwartet Sie Ihr gemütliches Schiff MS Charaidew. Da Ihr Schiff bei Dunkelheit nicht fährt, sind in den verschiedenen Orten Übernachtungsstopps vorgesehen. Sie kreuzen stromabwärts zur Majuli Insel, der angeblich größten Flussinsel der Welt. Nach einem entspannten Flusstag geht es weiter nach Vishnath und Silghat. Sie besuchen an zwei Tagen den West-, Zentral- und Ostteil des Kaziranga-Nationalparks und unternehmen ferner eine Geländewagenfahrt. Mit etwas Glück sehen Sie auf den Safaris im Kaziranga-Nationalpark Tiger, Büffel, Hirsche, Nashörner, wilde Elefanten sowie viele seltene Tierarten wie Goldlanguren- Affen. Der nächste Morgen beginnt vor Sonnenaufgang mit einem Elefantenritt. Anschließend besuchen Sie das Mising-Minderheitendorf. Von Tezpur aus werden Sie mit einer Fahrradrikscha zum Da Parbatia-Tempel gebracht und erkunden danach die Stadt. Sie kreuzen weiter stromabwärts nach Guwahati und sehen den Aswaklanta und Umananda Tempel. In Guwahati geht Ihre Reise mit MS Charaidew zu Ende. Sie fliegen nach Delhi und besuchen am nächsten Tag in Agra eines der außergewöhnlichsten Denkmäler Indiens, das aus weißem Marmor gebaute Taj Mahal sowie das Agra Fort. In Fatehpur Sikri können Sie die alten Paläste bewundern, und in Jaipur sehen Sie den Palast der Winde, den Maharadscha-Palast aus der Mogulzeit sowie das Amber Fort.

 

Reisehöhepunkte

  • Entdeckungs- und Erlebnisreise durch Assam
  • Auf Safari zu Elefanten und Nashörnern
  • Delhi, Taj Mahal und Maharadscha-Paläste von Jaipur

 

Reiseverlauf

1. Tag: Flug Deutschland - Neu Delhi/Indien
Empfang durch die Reiseleitung, Transfer zum 4-Sterne-Hotel

2. Tag: Delhi
4 Sterne Hotel (HP)

Stadtrundfahrt Delhi

Nach dem Frühstück im Hotel unternehmen Sie eine ausführliche Stadtrundfahrt. Neu-Delhi ist Hauptstadt und drittgrößte Stadt Indiens. Sie besuchen die 1644-1658 von Mogul Kaiser Shah Jahan erbaute Freitagsmoschee Jama Masjid (Fotogebühr), das größte moslemische Gotteshaus Indiens. Anschließend kleiner Bummel durch die Silberstraße Chandni Chowk. Sie fahren an den auf dem Raisina-Hügel gelegenen Staatssekretariaten und dem Präsidentenpalast vorbei zum India Gate, ein 42 m hoher Torbogen, der die Namen von 85.000 gefallenen indischen Soldaten trägt. Möglichkeit zum individuellen Mittagessen in einem örtlichen Restaurant. Am Nachmittag Weiterfahrt zum Humayun-Mausoleum, das 1570 für den zweiten Kaiser der Mogul-Dynastie erbaut wurde. Es war das erste Garten-Grabmal in Indien. Das außergewöhnliche Design, hohe, lichtdurchflutete Bogeneingänge, überragt von einer gewaltigen Kuppel und umgeben von imposanten Gärten, war Vorbild für zahlreiche architektonische Innovationen. Zum Abschluss des Tages sehen Sie das Minarett Qutab Minar. Der 71m hohe Sandsteinturm gilt als indoislamisches Architekturwunder des alten Indiens. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Flug Neu Delhi - Dibrugarth
Transfer nach Dikhou Mukh
Einschiffung auf MS Charaidew ( VP), Beginn der Flussfahrt

4. Tag: Dikhou Mukh

Sibsagar

Besichtigung der Bauten der Ahom Kultur

Majuli Inseln

5. Tag: Majuli Inseln

Auniati mit Völkerkunde-Museum

6. Tag: Flussfahrt auf dem Brahmaputra

Ausflüge
Dorfbesuch

7. Tag: Vishnath

Ausflüge
Spaziergänge

Ausflüge in Silghat

Jeep-Safari

Kaziranga-Nationalpark

Der 430 qkm große Kaziranga-Park gehört zum UNESCO Weltnaturerbe und beherbert neben vielen Vogelarten u.a. auch asiatische Elefanten und indische Panernashörner.

8. Tag: Silghat

Kaziranga Central Range - Elefantenritt

Noch vor der Morgendämmerung verlassen Sie MS Charaidew und fahren in die Kaziranga Central Range um sich bei einem Elefantenritt Nashörnern und anderen Tieren zu nähern.

 

Charaidew 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kaziranga-Nationalpark

Der 430 qkm große Kaziranga-Park gehört zum UNESCO Weltnaturerbe und beherbert neben vielen Vogelarten u.a. auch asiatische Elefanten und indische Panernashörner.

Mising-Dorf und Teeplantage

Nach dem Frühstück in einer Lodge außerhalb des Parks besuchen Sie ein Stammesdorf der Mising, die ihre Häuser auf Pfählen errichten, und sehen eine Teeplantage

9. Tag: Flussfahrt nach Tezpur

Ausflüge in Tezpur

Rikschafahrt und Tempelbesuch

Weiterfahrt in die Nähe von Singri Hill

10. Tag: Flussfahrt auf dem Brahmaputra bis in die Nähe von Ganesh Pahar

11. Tag: Guwahati

Guwahaty liegt im indischen Bundesstaat Assam am südlichen Ufer des Brahmaputra und ist die größte Siedlung Nordostindiens. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen der Kamakhya-Tempel, der zoologische Garten sowie das Assam State Museum mit zahlreichen archäologischen Exponaten.

 

Ausflüge in Guwahati

Tempelbesuche

12. Tag:Sualkuchi

Ausflüge

Dorfbesuch 

Charaidew 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besuch einer Weberei & Seidenmanufaktur

Ausflüge in Guwahati

Kamakhya-Tempel

Nach einer kurzen Stadtrundfahrt fahren Sie zu dem auf dem Nilachal-Hügel gelegenen Kamakhya-Tempel, einer Einrichtung des tantristischen Shaktismus, die täglich viele Pilger anzieht. Im Shaktismus wird Gott als weibliche Urkraft des Universums dargestellt, die Göttliche Mutter Shakti. Tantrische Riten und Tieropfer gehören hier zum Glauben. Vom Nilachal-Hügel aus genießen Sie den Panoramablick über Stadt und Brahmaputra.. Zum Abschluß Spaziergang über einen Markt.

Museumsbesuch und Bazar

13. Tag: Guwahati Ausschiffung

Ausschiffung, Transfer zum Flughafen Guwahati, Flug nach Delhi, Übernachtung 4-Sterne-Hotel (HP)

14. Tag: Delhi - Agra ( Busfahrt)
Übernachtung im 4-Sterne Hotel ( HP)

Ausflüge in Agra

Agra, in der Provinz Uttar Pradesch im Nordwesten Indiens gelegen, ist bekannt für seine altertümliche Architektur. Die Stadt entwickelte sich aufgrund ihrer günstigen Lage an Haupthandelsrouten und Wasserstraßen. Erste Besiedlungen gehen auf die Zeit v.Chr. zurück. Der Sultan von Delhi ließ sich in Agra 1492 nieder und machte die Stadt zur Hauptstadt bis die Mogul-Dynastie im Jahr 1526 an die Macht kam. Die Moguln führten von Agra aus für mehr als eineinhalb Jahrhunderte ihre Regierungsgeschäfte und erbauten u.a. 1648 die große Freitagsmoschee mit ihren rotweiß gestreiften Kuppeln während ihrer Herrschaft.

Taj Mahal/Agra Fort

Am Nachmittag besichtigen Sie das Agra Fort, das sich halbmondförmige am Ufer des Yamuna erhebt. Das von Kaiser Akbar 1565 erbaute Fort ist von einer gewaltigen, 21 m hohen Mauer umgeben. Im Inneren befinden sich die leider seit Jahren geschlossene Perl-Moschee Moti Masjid und zahlreiche Paläste. Nicht weit entfernt liegt das weltbekannte Taj Mahal. Vom Parkplatz aus fahren Sie mit Pferdekutschen zum Eingang des Mausoleums, das Kaiser Shajahan in großer Liebe und zum Gedächtnis an seine 1631 verstorbene Frau Mumtaz Mahal errichten ließ. Das Taj Mahal ist der monumentale Höhepunkt einer jeden Indien-Reise (freitags geschlossen).

Charaidew Indien, Taj Mahal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

15. Tag: Agra Jaipur

Ausflüge

Mogulstadt Fatehpur Sikri

Fahrt nach Jaipur über Fathepur Sikri. Die ehemalige Hauptstadt wurde von Kaiser Akbar 1569 erbaut und wegen Wassermangel 15 Jahre später verlassen. Die königliche Stadt liegt ca. 40 km südwestlich von Agra. Akbar heiratete als erster Mogul-Herrscher eine Hindu und sorgte für die Einführung eines gerechten und effizienten Steuersystems, aus dessen Einnahmen er den Bau von Fatehpur Sikri finanzieren konnte. Als toleranter Herrscher vereinte er in den Gebäuden von Fatehpur Sikri architektonische Elemente aus islamischer und Hindu-Bauweise. Anschließend Weiterfahrt in das ca. 200 km entfernte Jaipur. Die Hauptstadt von Rajasthan wurde 1727 gegründet und wird „Pink City“ (rosarote Stadt) genannt. Rosarot gilt in Rajasthan als Farbe der Gastlichkeit und so wurden 1853 zu Ehren des Besuchs von Prinz Albert von England die Gebäude der Altstadt mit einem rosaroten Anstrich versehen. Nach Ankunft in Jaipur Transfer zum Hotel.  

Abhaneri


16. Tag: Jaipur

Ausflüge in Jaipur

Jaipur liegt 300 km südwestlich von Delhi und ist seit 1956 die Hauptstadt des Bundesstaates Rajasthan.  Die "rosarote Stadt" wurde 1727 gegründet. Als Zeichen der Gastlichkeit wurden 1853 zu Ehren von Prinz Albert von England, dem Ehemann von Königin Victoria, die Gebäude der Altstadt rosarot angestrichen, daher der farbige Beiname der Stadt. Heutzutage ist Jaipur ein fortschrittliches Handels- und Wirtschaftszentrum.

Amber-Fort

Amber liegt 10 km nördlich von Jaipur und gilt als Wiege der Kachchwaha-Fürsten, die sich selbst als Abkömmlinge der Sonne bezeichneten.. Die stark befestigte Palastanlage wurde in 2 Jahrhunderte unter Raja Man Singh, Mirza Raja Jai Singh und Sawai Jai Singh erbaut war über 7 Jahrhunderte Hauptstadt des Fürstenreichs Dhundhar. Mit Jeeps fahren sie hinauf zum Fort und besichtigen den Komplex aus Palästen, Pavillions, Gärten und Tempeln.

Maharadscha-Palast

Palast der Winde

Die Fahrt führt Sie zum in der Altstadt von Jaipur gelegenen Hawa Mahal, dem Palast der Winde. Das architektonisch außergewöhnliche Bauwerk von 1799 ist 5 Stockwerke hoch, aber nur wenige Meter tief und überragt die geschäftige Bazarstraße. Durch die 953 rosaroten, liebevoll verzierten, wabenförmigen Sandsteinfenster konnten die Haremsdamen das alltägliche Treiben in der Stadt beobachten, ohne selbst gesehen zu werden. Die vergitterten Fenster ermöglichten zudem eine ständige Luftzirkulation, daher auch der Name des Palastes.

Jantar Mantar

Jantar Mantar (seit 2010 UNESCO Weltkulturerbe) besteht aus einzigartig geformten Bauwerken. Die Anlage bringt Besuchern die angewandte Astronomie näher, denn mit den Instrumenten lässt sich nicht nur die exakte Position von Himmelskörpern bestimmen, sondern auch die Zeit ablesen und sogar die Intensität des Monsuns voraussagen.

17. Tag: Jaipur

Vormittags Freizeit. Busfahrt nach Delhi,Abendessen in Delhi, Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland (Nachtflug)

Änderungen im Programmverlauf vorbehalten.

Reisetermine 2016/2017

10.11. - 26.11.16
05.01. - 21.01.17
02.02. - 18.02.17
02.03. - 18.03.17

Reisepreis pro Person in Euro

Kat. KabinenDeck Preis
A Zweibett ( franz. Bett) Oberes Deck 4.099,-
B Zweibett Oberes Deck 4.299,-
C Zweibett zur Alleinbenutzung Oberes Deck 5.499,-

Alle Kabinen liegen außen und sind mit DU/WC und Klimaanlage ausgestattet.

Leistungen

  • Hin- und Rückflug ab/bis Frankfurt (20 kg Freigepäck),
  • innerasiatische Flüge (20 kg Freigepäck)
  • Transfers und Gepäcktransport zwischen Zielflughafen und Ein-/Ausschiffungshafen bzw. Hotel
  • Schiffsreise in der gewählten Kabinen-Kategorie
  • Ein- und Ausschiffungsgebühren, Hafen- und Schleusengebühren
  • Vollpension plus an Bord (beginnend mit dem Abendessen des ersten Tages, endend mit dem Frühstück am letzten Tag): tagsüber Mineralwasser, Kaffee und Tee
  • Frühstück, Mittag- und Abendessen, es werden lokale Gerichte und Spezialitäten serviert
  • Hotelübernachtungen, Verpflegungsleistungen, Besichtigungen/Ausflüge laut Ausschreibung mit deutschsprechender Führung
  • Bordveranstaltungen
  • Benutzung der Bordeinrichtungen
  • Betreuung durch erfahrenen Chef-Reiseleiter
  • Reiseführer bzw. Länderinformationen
  • Flughafensicherheitsgebühren

 

Alle Ausflüge inklusive

Vollpension plus

An Bord erhalten Sie zusätzlich zur Vollpension Mineralwasser und Kaffe/Tee tagsüber kostenlos

Nicht enthaltene Leistungen

  • Anschlussflüge von/zu weiteren deutschen Flughäfen
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs wie Bargetränke, Wäschereiservice usw.
  • fakultative Ausflugsprogramme
  • Visumgebühr
  • Trinkgelder nicht obligatorisch. Eine Extra-Belohnung ist jedoch willkommen und international üblich
  • Reiserücktrittskostenversicherung, Reise-Krankenversicherung, Urlaubsgarantie

Reiseinformationen

Flüge:

Linienflüge nach Delhi z.B. mit Lufthansa, Swiss, AUA, Emirates, ab/- bis Frankfurt, Anschlussflüge ab vielen deutschen Flughäfen  (+190,- Euro) auf Anfrage

 

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsbürger benötigen einen Reisepaß (gültig noch mindestens 6 Monate nach Reiseende). Die Visumbeschaffung für Indien übernimmt ein Visadienst, Kosten ca € 97,- pro Person. Die erforderlichen Visumunterlagen erhalten Sie ca. 2 Monate vor Reisebeginn. Bei kurzfristigen Buchungen wird eine höhere Visumgebühr erhoben.

 

Ihr Schiff

Familiäre Mittelklasse
MS Charaidew wurde 2003 speziell für Reisen auf dem Brahmaputra durch Ostindien gebaut. Mit nur maximal 24 Passagieren reisen Sie bequem in familiärer Atmosphäre im Kolonialstil durch die Teeregion Assam zu zahlreichen Wildparks. Auf dem Hauptdeck befindet sich das Restaurant, auf dem oberen liegen Bar und Salon sowie 12 Zweibettkabinen. Die freundliche Schiffsbesatzung stammt aus der indischen Region Assam und wird sich alle Mühe geben, Ihnen die zauberhafte Landschaft am Brahmaputra bei gutem Service näher zu bringen.

3 Passagierdecks • Salon mit Bar • Speisezimmer • Aussichts- und Sonnendeck mit Schattenplätzen und Gartenmöbeln.

 

Kabinen

 

 

Kabinenplan


Oberdeck

Hauptdeck

 

Bordrestaurant

Vollpension auf dem Schiff (Frühstück, Mittag- und Abendessen). Es werden lokale Gerichte und Spezialitäten serviert.

Kulinarische Vielfalt an Bord

Vollpension plus

An Bord erhalten Sie zusätzlich zur Vollpension Mineralwasser und Kaffe/Tee tagsüber kostenlos

 

  • reichhaltiges Frühstücksbuffet, Mittag- und Abendessen
  • mehrgängiges Mittag- und Abendessen, es werden lokale Gerichte und Spezialitäten serviert


Die Mitarbeiter in Küche und Restaurant sorgen täglich für Ihr leibliches Wohl an Bord. Genussvolle Menüs durch ein fest eingespieltes Küchenteams werden für Sie zubereitet. "Essen was das Herz begehrt". Essen ohne eng gefasste Essenszeiten immer in einer Tischzeit!

Bordleben und Unterhaltung

  • Entspannte Urlaubsatmosphäre
  • Legere sportliche Kleidung, die für tropische Temperaturen geeignet ist
  • Bordsprachen Deutsch und Englisch
  • Bordwährung US-Dollar, EURO, Rupie
  • Erfahrene Phoenix-Reiseleitung
  • Das Rauchen ist nur im gekennzeichneten Bereich auf dem Sonnendeck gestattet.


Bitte beachten Sie, dass auf diesem kleinen Flussschiff das Unterhaltungsprogramm nur in eingeschränkter Form angeboten werden kann.
Während der Übernachtungsstopps geht Ihr Schiff meistens in einem naturbelassenen, idyllischen Ort vor Anker, der ggf. zum Abendspaziergang an Land einlädt.

 

 

Ausflüge nach Maß

Ihre Erlebnisreise auf dem Fluss können Sie wunderbar ergänzen. Die Ziele, die wir anlaufen, und die Liegezeiten sind so geplant, dass Sie abwechslungsreiche Orte, Städte und Landschaften auf organisierten Ausflügen kennenlernen.
In Zusammenarbeit mit den Reedereien und örtlichen Agenturen vermittelt Phoenix Reisen Ihnen organisierte Landausflüge, die Sie der jeweiligen Reiseausschreibung entnehmen können. Die Betreuung übernehmen deutschsprechende Reiseleiter.

Die in der Reisebeschreibung und im Programmablauf erwähnten Ausflüge sind
im Reisepreis eingeschlossen.
Fakultative Ausflüge werden von den örtlichen Agenturen angeboten und von der Phoenix-Reiseleitung vermittelt.

 

 

Technische Daten

Länge:  39 m 
Breite:  9,80 m 
Tiefgang:  0,7 m 
Reederei:  Assam Bengal Navigation Indien 
Flagge:  Indien 
Passagierzahl:  24 
Schiffscrew:  26/27
Decks: 
Kabinengröße:  ca. 12 qm (Zweibettkabinen) 
Alle technischen Daten sind ca. Angaben.



Diese Webseite wurde gedruckt von Nostalgiereisen
http://www.nostalgiereisen.de

Die URL für diese Webseite lautet:
https://www.nostalgiereisen.de/1369.98.html