Druckversion
Buchungsanfrage
Flusskreuzfahrt Myanmar, auf dem Chindwin

Flusskreuzfahrt Myanmar, auf dem Chindwin

Luxusflusskreuzfahrt auf dem Chindwin

16-tägige Privatreise inkl. 11-tägiger Flusskreuzfahrt auf der Sanctuary Ananda

Gehen Sie an Bord der luxuriösen Sanctuary Ananda, welche Sie bei dieser Reise zu ganz besonderen Entdeckungen einlädt, während Sie auf dem Chindwin im Nordwesten des Landes vorbei an unberührten Landschaften in die Ursprünglichkeit des "Goldenen Landes“ gleiten. Erkunden Sie per Schiff die Seele Myanmars, welche geprägt ist von Religiosität, Gelassenheit und Gastfreundschaft. Wenig durch touristische Einflüsse beeinträchtigt und geprägt von alten Traditionen, werden Sie sich oftmals wie auf einer Reise in die Vergangenheit Myanmars fühlen. Bei den Landgängen wird es erstmals eine deutschsprachige Reiseleitung geben, welche die Begegnung mit Land und Kultur erleichtern kann.

Reiseverlauf

Tag 1 Abflug aus Deutschland

Tag 2  Ankunft in Myanmar 
Nach der Ankunft am Flughafen werden Sie in Empfang genommen und zum Hotel gebracht.
 
Tag Ganztägige Stadtbesichtigung von Yangon  
Entdecken Sie die Geschichte und Kultur Yangons bei dieser ganztägigen Stadttour. Gehen Sie durch die Straßen des Stadtzentrums, wo alte Kolonialgebäude Seite an Seite mit prächtigen Pagoden stehen. Sie besuchen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, bunte Märkte und erhalten einen Einblick in das Leben der Einheimischen - erleben Sie die unterschiedlichen Facetten und das Beste der Stadt an einem Tag! (F M)



Tag Flug von Yangon nach Mandalay
Sie werden von Ihrem Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Am Flughafen in Mandalay werden Sie abgeholt und zum Hotel gebracht. Nach dem Sie sich frisch gemacht haben holt Ihre Reiseleitung Sie im Hotel ab. Sie fahren in die Stadt Amarapura. Der Name der alten Hauptstadt bedeutet "Stadt der Unvergänglichkeit". Sie besuchen eine kleine Seidenwaren-Manufaktur und besuchen das Mahagandayon Kloster. Anschließend fahren Sie zur U-Bein Brücke, der 200 Jahre alten Teakholzbrücke auf der Sie einen Spaziergang machen. Die Brücke wurde aus 984 Teakholzstützen gebaut, die ein Teil des verlassenen Inaw Palasts war. Ihre Länge von 1,2 Kilometern macht die Brücke zu einer der weltweit längsten Teakholzbrücken. Genießen Sie einen Spaziergang auf der Brücke, sowie den wunderschönen Blick auf die umgebenden Bauernhöfe und Bäche. Abschließend unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf den Taungthaman See und erleben mit Glück einen herrlichen Sonnenuntergang. (F)



Tag
5  Flusskreuzfahrt auf der Sanctuary Ananda 
Sie werden von Ihrem Hotel abgeholt und zum Hafen gebracht und gehen an Bord der Sanctuary Ananda. Mit dem komfortablen Flusskreuzfahrtschiff  befahren Sie den Chindwin in einem luxuriösen Ambiente. Auf dieser Reise erwartet Sie das ursprüngliche Myanmar abseits westlicher Einflüsse. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die Ruhe an Bord, während am Ufer die abwechslungsreiche Berglandschaft vorbeizieht. An Bord tauchen Sie durch Vorträge, Aufführungen, Filme und Workshops in die Tradition und Kultur des Landes ein. Diese Kreuzfahrt bringt Ihnen das wahre Myanmar mit all seinen Facetten näher. 

Auf der Reise entlang des Chindwin nach Paung Pyin haben Sie die Chance, im Zuge der an Bord gehaltenen Vorträge das authentische Myanmar kennenzulernen. Im Mittelpunkt stehen dabei etwa traditionelle Bräuche wie lokale Kleidung und Thanaka-Make-up (kosmetisches Verfahren zum Schutz der Haut vor der Sonne) sowie Kochvorführungen und Geschichtsunterricht. Nach Jahren der Unterdrückung durch das politische Regime ist nun ein großartiger Zeitpunkt gekommen, mehr über die faszinierende Kultur Myanmars aus Sicht der Landesbevölkerung zu erfahren. Am frühen Abend wird der Anker auf dem Fluss genau an jener Stelle ausgeworfen, an der der Chindwin und der große Ayeyarwady aufeinandertreffen. Hier wird die Sanctuary Ananda über Nacht anlegen. Es folgt eine Programmbesprechung bei Champagner und Canapés in der Kansi Panorama Lounge. Im Anschluss findet ein Abendessen zur Begrüßung an Bord des Schiffes statt.  Übernachtung an Bord. (F M A)

Tag 6 Lebendiges Monywa 
Die Weiterreise auf dem Chindwin beginnt um 5:00 Uhr. Der Morgen an Bord steht Ihnen zur freien Verfügung. Bei der gemächlichen Weiterfahrt über den Fluss finden verschiedene Vorführungen nach altertümlicher Tradition statt. Dabei wird beispielsweise erklärt, wie Longyi (Sarong) getragen werden, und die Make-up-Technik Thanaka (ein lokales Kosmetikum zum Schutz der Haut vor Sonne) näher erläutert.
Nach Ihrer Ankunft in Monywa in der Region Sagaing um 14:30 Uhr werden Sie weiterhin ausgiebig Gelegenheit haben, die besonderen Vorzüge dieser Kreuzfahrt durch den Nordwesten von Mandalay in vollen Zügen zu genießen: Wir führen Sie durch unberührte Landschaften, in die es Touristen nur sehr selten verschlägt. Nach der Erkundung der Stadt werden Sie in einem Bus zu einem besonders spektakulären Teil der Welt gebracht: zur kunstvoll verzierten goldenen Pagode Thanboddhay. Dieses Bauwerk mit Ihren vielen Hundert zerbröckelnden Stupas und knapp einer halben Million Buddha-Abbildungen in den zahlreichen Nischen im Inneren des Gemäuers ist wahrlich atemberaubend. Als Nächstes ist ein Ausflug nach Bodhi Tataung vorgesehen, wo Sie zwei Buddha-Statuen von enormer Größe bewundern können. Die liegende Statue ist etwa 333 Fuß lang, während die stehende Statue eine Rekordhöhe von 424 Fuß aufweist. Dieser Ausflug wird ganz bewusst zu dieser Tageszeit durchgeführt, da die Statuen im Nachmittagslicht besonders eindrücklich wirken. Um 16:30 Uhr geht es zurück zum Schiff. Auf der Weiterreise nach Own Pin Seik wird das Abendessen an Bord serviert.  Übernachtung an Bord. (F M A)



Tag
7  Von Own Pin Seik nach Ngar Own 
Beginnen Sie den Tag mit einer Meditationsrunde auf dem Sonnendeck. Interessierten Gästen bringt der Chefkoch auch gern die Zubereitung asiatischer Köstlichkeiten näher. Entspannen Sie auf der Weiterreise zum Dorf Maukkadaw an Bord des Schiffes. Am späten Nachmittag erfolgt die Ankunft im Dorf, das einst ein wichtiger Umschlagplatz für Teakholz war. Erkunden Sie die Stadt mit ihren verblüffenden Gebäuden aus Teakholz, die durch den tropischen Dschungel ringsherum noch exotischer wirken. Spazieren Sie durch das Dorf und besichtigen Sie das aus Ziegelsteinen errichtete Kloster. Abends werden Ihnen Canapés gereicht und einer der bekanntesten Filme "The Lady" über Aung San Suu Kyi in der Kansi Panorama Lounge gezeigt. Übernachtung in Ngar Own. Übernachtung an Bord. (F M A)

Tag Das vergessene Land 
Nehmen Sie an einem morgendlichen Vortrag des ortskundigen Reiseführers teil, bevor am Nachmittag ein Ausflug nach Kalewa auf dem Programm steht. Kalewa ist der wichtigste Handelsknotenpunkt zwischen Myanmar und Indien. Die Stadt befindet sich an exakt jener Stelle, an der der indische Myit Tha River und der Chindwin zusammenfließen. Die Stadt Kalewa liegt am Fuße der westlichen Gebirgsketten, die in imposanter Form über der Stadt ragen. Auf einem Hügel oberhalb des ruhigen Flussgewässers befindet sich eine Pagode. Nach dem Mittagessen führt die gemächliche Weiterreise durch üppig bewachsene Schluchten, den wilden Dschungel und winzig kleine Dörfer am Flussufer. Die hiesige Landschaft erinnert an längst vergessene Zeiten. Im Laufe des Nachmittags finden an Bord des Schiffes auch interessante Gesprächsrunden statt. Am Abend legt die Sanctuary Ananda in Masein an. Übernachtung an Bord. (F M A)

Tag 9  Über Mawleik nach Hae Nin 
Morgens reisen Sie weiter und treffen noch im Laufe des Vormittags in Mawleik ein. Mawleik, das einstige Verwaltungszentrum der Bombay Burma Trading Company, ist bis heute eine überaus lebendige Stadt mit einem pulsierenden Markt und viel Kolonialcharme. Diesen Teil von Myanmar bekommen nur wenige Touristen zu Gesicht. Nach der Rückkehr an Bord beginnt um 11:30 Uhr die Weiterreise Richtung Norden. Im Anschluss an das Mittagessen finden interessante Vorträge an Bord statt. Auf der Weiterreise zum entlegenen Dorf Hae Nin, bietet sich die Gelegenheit zu einer Tasse Tee in der Panorama Lounge. Hier wird das Schiff über Nacht anlegen.  Übernachtung an Bord. (F M A)

Tag 10  Sitthaung 
Am frühen Morgen findet eine Meditationsrunde auf dem Sonnendeck statt. Danach beginnt die Weiterreise nach Sitthaung, wo Sie auf Ihrem Weg zur Pagode des Dorfes an grünen Reisfelder vorbeikommen. In unmittelbarer Nähe der Mündung des Yu-Flusses im Kubu-Tal war Sitthaung die letzte Ruhestätte einer Reihe von IFC-Dampfern, die hier im Jahre 1942 sanken. Danach ist ein Besuch in Paung Pyin vorgesehen, dem nördlichsten Punkt Ihrer Kreuzfahrt. Der Uyu-Fluss ist einer der größten Nebenflüsse des Chindwin. In diesem Teil des Flusses erweist sich der Sand für Ortsansässige als besonders interessant: Halten Sie Ausschau nach Goldschürfern, die in der Hoffnung auf kleinere Nuggets im Flusswasser nach Gold suchen. Übernachtung an Bord. (F M A)

Tag 11  Masein 
Auf der Weiterreise nach Masein können Sie einen entspannten Tag an Bord des Schiffes verbringen und dabei sämtliche Services und Annehmlichkeiten der Sanctuary Ananda voll und ganz auskosten. Im Rahmen einer Kochvorführung des Chefkochs können Sie auch Ihre Kenntnis lokaler Köstlichkeiten auf den Prüfstand stellen und die Zubereitung asiatischer Köstlichkeiten erlernen. In Masein legt die Sanctuary Ananda um 14:30 Uhr an. Vor den in verschiedenen Blau- und Grüntönen am Horizont schimmernden Hügeln, erwarten uns in der Nähe des Dorfes Masein 28 strahlend weiße Pagoden. Diese zieren die Kuppe eines abschüssigen Hanges und verlaufen in Flussrichtung. Die Zahl steht für die 28 Buddhas, die der Welt Erleuchtung brachten. Abends wird Ihnen den Film "Rangoon" gezeigt und dazu köstlichen Canapés in der Kansi Panorama Lounge gereicht. Übernachtung an Bord. (F M A)

Tag 12  Das Kloster von Minkin und Kani 
Morgens reisen Sie weiter und kommen um 11:00 Uhr in Minkin an. Im Kloster von Mahar Minkyaung, bei dem es sich um das älteste aus Holz errichtete Kloster handelt, bietet sich Ihnen die Gelegenheit, eine ungewöhnliche Mischung aus europäischer und burmesischer Architektur zu bewundern. Der vor über tausend Jahren aus einem einzigen Stück Holz geschnitzte Shwe Sagar Buddha erweist sich dabei als besonders außergewöhnlich. Nach dem Ausflug fährt das Schiff weiter nach Kani, wo Sie auch die Nacht verbringen werden. Nach dem Mittagessen erfahren Sie im Rahmen eines Vortrags Näheres zu Myanmars Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.
Übernachtung an Bord. (F M A)

Tag 13  Die Höhlen von P Win Taung 
Morgens ist zunächst eine Besichtigung der Höhlen von Po Win Taung in der Nähe von Shwe Ba Taung geplant. Diese direkt in die Sandsteinhügel eingearbeiteten Höhlen sind ein atemberaubender Anblick, den Sie nie vergessen werden. Sie zählen zu den absoluten Highlights jeder Myanmar Reise. Die beiden Höhlenpagoden Po win taung und Shwe ba taung sollen Überlieferungen zufolge über 300 Jahre alt und damit sogar älter als die Thanbodday-Pagode sein. Insgesamt gibt es hier fast tausend Höhlen, in denen Buddha-Abbildungen und Throne aus echten Felsen gemeißelt wurden. Die natürliche Form der Höhlen blieb davon unberührt. Wandgemälde mit exquisiten Details aus dem 17. Jahrhundert zieren die Innenwände. Die Eingänge sind mit traditionellen Abbildungen von Reben und Blumen in hohem oder niedrigem Relief versehen. Abbildungen von mystischen Kreaturen und traditionelle Designelemente lassen sich hier in Form von Schnitzereien und Gemälden bewundern. Am Abend besteht die Möglichkeit, an einer Cocktail Vorführung teilzunehmen. Hier lernen Sie, wie die Cocktails Golden Land und Chindwin zubereitet werden, und dürfen diese selbstverständlich auch verkosten. Übernachtung an Bord. (F M A)

Tag 14  Über Pakokku nach Bagan 
Am Morgen reisen Sie von Yesagyo nach Pakokku. Hier bietet sich die Gelegenheit, Baumwollweber zu beobachten und dem örtlichen Markt in Begleitung des Chefkochs der Sanctuary Ananda einen Besuch abzustatten. Um 11:00 Uhr beginnt die Weiterreise nach Bagan, wo Sie nach dem Mittagessen eintreffen. Hier besteht zudem die Möglichkeit, den beeindruckenden Ananda-Tempel zu besichtigen. Das im Jahre 1091 n. Chr. fertiggestellte Bauwerk zählt zu den vier großen Tempeln Bagans. In volkstümlichen Überlieferungen wird der Ananda-Tempel als einer der schönsten Tempel Myanmars bezeichnet. Danach ist eine Besichtigung des Htilominlo-Tempels geplant. Dieses zweistöckige Gebäude aus roten Ziegelsteinen ist etwa 1211 n. Chr. errichtet worden. Das atemberaubende Bauwerk ist jedoch zum größten Teil restauriert worden. Genießen Sie den Sonnenuntergang auf den Terrassen des Pyathatgyi-Tempels und bewundern Sie das wunderschöne Zusammenspiel der Lichter auf den antik und mysteriös anmutenden Pagoden. Zuletzt versinkt die Sonne hinter den Hügeln auf der gegenüberliegenden Seite des Ayeyarwady-Flusses und verleiht dem Himmel einen rötlichen Schimmer - ein wirklich magischer Augenblick. Am Abend findet an Bord des Schiffes eine Darbietung nach lokaler Tradition statt. Am letzten Abend wird das Abendessen bei Kerzenschein auf einer Sandbank serviert, von wo aus Sie die glitzernden Lichter von Bagan bewundern können. Übernachtung an Bord. (F M A)



Tag 15  Erleben Sie das lokale Bagan! 
Ihre Reise auf der Sanctuary Ananda endet im Hafen von Bagan. Nach einem frühen Frühstück brechen Sie zu einem kleinen Dorf mitten im Herzen der Felder von Bagan auf. Hier haben Sie Gelegenheit, sich mit dem Leben der Menschen vor Ort vertraut zu machen, bevor die Besichtigung einer Werkstatt für Lackkunst auf dem Programm steht. Antike Lackarbeiten werden in Bagan bereits seit der Zeit des Königs Anawrahta um 1.050 n. Chr. angefertigt. In der örtlichen Werkstatt kommen nach wie vor traditionelle Methoden zum Einsatz. Zurück beim Schiff empfängt sie Ihre Reiseleitung und fährt Sie in Ihr Hotel.
Am Nachmittag besichtigen Sie im Dorf Myinkaba den Gubyaukgyi Tempel, welcher für seine Wandmalereien im Inneren und die schönen Verzierungen im Außenbereich bekannt ist. Ganz in der Nähe besuchen Sie den Manuha Tempel sowie den Nan Paya Tempel, zwei kleine Anlagen mit schönen Buddha-Statuen und Steinmetzarbeiten. Weiter fahren Sie in das benachbarte Dorf, um mehr über das Landleben zu erfahren. Sie werden sehen wie man "Poneyay" (Erbsen-Puder-Paste) und Pflaumenmarmelade herstellt und verpackt. Anschließend besuchen Sie kleine Werkstätten in denen Lackwaren und Holzgegenstände hergestellt werden, eine Kunst für die die Einwohner Bagans landesweit bekannt sind. Wie die traditionellen Ochsen- und Pferdekarren aus Holz hergestellt werden, erfahren Sie beim Besuch bei einem Wagner. Die Handwerker zeigen Ihnen gerne ihre Kunst und die einheimischen Kinder sind ebenfalls höchst erfreut, Sie in ihrem Dorf begrüßen zu können. (F)

Tag 16  Abreise aus Myanmar
Sie werden von Ihrem Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Flug nach Deutschland. (F)

 

Luxusflusskreuzfahrt auf dem Chindwin

 

Termin 2019
10.08.2019 - 26.08.2019

Im Reisepreis enthaltene leistungen

  • Flug ab/bis Deutschland in der Economy Class inklusive Steuern und Gebühren
  • Flüge in Myanmar in der Economy Class
  • 3 Übernachtungen in Deluxe-Hotels in Yangon und Bagan 
  • 1 Übernachtung im First Class-Hotel in Mandalay 
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Transfers im privaten, klimatisierten Fahrzeug mit Fahrer
  • Private, deutschsprachige Ausflüge in Yangon und Bagan
  • 10 Übernachtungen auf der Sanctuary Ananda in einer Doppelkabine Deluxe Suite (Bagan Deck), inklusive Vollpension, Softdrinks und lokales Bier während der gesamten Zeit an Bord, Hauswein zum Mittag- und Abendessen; geführte Ausflüge inkl. aller Eintrittsgelder mit deutschsprachiger Reiseleitung; englischsprachiges Bordpersonal; Hafengebühren
  • Reiseliteratur

Reisepreis pro Person in Euro

Deluxe-Suite (Bagan-Deck) ab 3.990 €
Deluxe-Suite (Mandalay Deck) ab 4.420 €
Luxury-Suite ab 5.140 €

Aufpreis für Flüge in der Business Class: ab 1.800 € pro Person

Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot.

Ihr Schiff

Sanctuary Ananda
Die Sanctuary Ananda, eigens für die Flüsse Myanmars im Jahr 2014 gebaut, kombiniert Luxus mit dem traditionellen Design des Landes. 21 Kabinen auf 4
Decks, alle größer als 25 m² und mit Balkon, bieten ausreichend Platz und laden zum Entspannen ein. Eine freundliche Crew umsorgt Sie und die hervorragende
Ausstattung lässt keine Wünsche offen. Die Sanctuary Ananda verfügt über ein Sonnendeck mit Pool, eine Lounge, zwei Restaurants und einen Fitnessbereich.

  • Die Sanctuary Ananda, eigens für die Flüsse Myanmars gebaut, kombiniert Luxus
  • mit dem traditionellen Design des Landes
  • erstmalig in Betrieb ab November 2014
  • 4 Decks bieten ausreichend Platz und laden zum Entspannen ein
  • Länge: 61 m, Breite: 11,73 m
  • Sonnendeck; Lounge mit Bar
  • alle Landausflüge in englisch geführt
  • Mahlzeiten an Bord inklusive

Sonnendeck

Talifoo Restaurant

21 Kabinen

  • Owner’s Suite (67 m²)
  • 4 Luxury Suiten (31 - 33 m²)
  • 14 Deluxe Suiten (27-28 m²)
  • 2 Suiten (27 m²)
  • alle Kabinen mit Außenlage und Balkon oder Außenbereich, für eine fantastische Aussicht auf die vorbeiziehende Landschaft
  • Dusche/WC und Klimaanlage

Deluxe Suite

Luxury -Suite

Deckplan

Bhamo Deck

 

Owner’s Suite, Nr. 405
4 Luxury Suiten, Nr. 401 - 404
Sonnendeck mit Pool
Kansi Panorama Lounge


Mandalay Deck

 

 

10 Deluxe Suiten, Nr. 301 - 310

Mindoon al fresco dining Restaurant
Galerie

Bagan Deck

 

4 Deluxe Suiten, Nr. 203 - 206

2 Suiten, Nr. 201 - 202
Dufferin Lesezimmer
Talifoo Restaurant

Yangon Deck

Thambyadine Spa und Fitnessbereich