Nostalgiereisen

Nostalgisch verreisen

Erleben Sie einen glanzvollen Jahreswechsel in der alten Hansestadt

Danzig, wenn das „Juwel der Ostseeküste“ unter dem großen Silvesterfeuerwerk erstrahlt. Danach tauchen Sie ein in das außergewöhnliche Naturerlebnis, das Masuren im Winter bietet, und genießen die Ruhe und Beschaulichkeit im Land der tausend Seen. Sie unternehmen eine Schlitten- oder Kutschfahrt durch den Winterwald und eine Stocherkahnfahrt auf dem Urwaldflüsschen Kruttinna, an dessen Ufer Sie anschließend eine heiße Suppe aus dem Biwak-Topf erwartet. Außerdem besuchen Sie die Halbinsel Popielno, auf der Urwildpferde, eine Rückzüchtung des Tarpans, ausgewildert wurden. Abgerundet wird das Programm von einem Vortrag im Salon Dönhoff, einem Orgelkonzert in der barocken Wallfahrtskirche Heiligelinde und einer Führung durch die imposante Festungsanlage der Marienburg.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise

Vormittags Anreise nach Danzig per Flug. Danach erfolgt der Transfer zu Ihrem zentralgelegenen Hotel für die ersten drei Übernachtungen. Bei einem kurzen Spaziergang gewinnen Sie einen ersten Eindruck vom historischen Zentrum der Hansestadt, das nach schweren Zerstörungen dank der Meisterleistung polnischer Restauratoren detailgetreu wieder aufgebaut wurde. Anschließend besuchen Sie ein traditionsreiches Restaurant in der Altstadt und genießen ein Abendessen in historischem Ambiente.

2. Tag: Danzig


Am Vormittag führt ein Rundgang zum Rechtstädtischen Rathaus, zur Marienkirche, dem größten aus Ziegeln errichteten Sakralbau der Welt, zum Krantor, zum Langen Markt mit Neptunbrunnen und in die Frauengasse. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Am Abend erwartet Sie ein feierliches Silvester-Menü im Hotel. Lassen Sie danach das Jahr in der Altstadt individuell ausklingen oder begleiten Sie Ihren Reiseleiter zu einem guten Aussichtspunkt für das Silvesterfeuerwerk.



3. Tag: Dreistadt

Nach einem späten Frühstück startet gegen 11.00 Uhr eine Rundfahrt durch die sogenannte „Dreistadt“, die Danzig zusammen mit den Nachbarstädten Gdingen und Zoppot bildet. Sie besuchen zunächst den Danziger Stadtteil Langfuhr, in dem Günter Grass geboren wurde und aufwuchs und wo auch sein bekannter Roman „Die Blechtrommel“ spielt. Die Stadt hat ihrem berühmten Sohn und Ehrenbürger ein ganz besonderes Denkmal gesetzt. Bei seinem Elternhaus sieht man eine Statue des Nobelpreisträgers neben seiner Romanfigur, dem „Blechtrommler“, auf einer Parkbank sitzen. Nächste Station ist das mittelalterliche Kloster Oliva, der Bischofssitz von Danzig. Weiter geht es ins Seebad Zoppot. Der mondäne Ostseekurort beeindruckt mit seinem Prachtboulevard und dem längsten hölzernen Seesteg Europas. Von hier aus fahren Sie noch ein Stück an der Danziger Bucht entlang und erreichen Gdingen (Gdynia), das bis 1945 „Gotenhafen“ hieß. Sie besuchen die weitläufige Hafenanlage, von der aus bei Kriegsende das Flüchtlingsschiff Wilhelm Gustloff mit rund 10.000 Passagieren zu seiner letzten Fahrt ablegte. Dann geht es nach Danzig zurück.

4. Tag: Danzig – Marienburg – Heiligelinde

Am Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug zur Marienburg. Die mit 750m Ausdehnung größte Burganlage des Deutschen Ritterordens ist ein prächtiges Zeugnis der Norddeutschen Backsteingotik. Nach der Führung durch die imposante Festung geht es weiter nach Masuren. Sie besuchen die barocke Wallfahrtskirche Heiligelinde aus dem 17. Jahrhundert. Sie zählt zu den schönsten ihrer Art in Europa und begeistert den Besucher durch die prachtvolle Innenausstattung und das Orgelspiel mit seinen beweglichen Figuren. Nach der Besichtigung der Kirche und einem kurzen Orgelkonzert fahren Sie weiter nach Nikolaiken. Die MS CLASSIC LADY erwartet Sie im Zentrum der Masurischen Seenplatte und Sie beziehen Ihre Kabine für die nächsten drei Übernachtungen.



5. Tag: Peitschendorf – Galkowo

In Peitschendorf [Piecki] wurde der masurische Heimatdichter Ernst Wiechert geboren. Sie besuchen sein Geburtshaus, heute ein Museum, das an sein Leben und Werk erinnert. Nächste Station ist der „Salon Marion Dönhoff“, der in Galkowo eingerichtet wurde zur Erinnerung an die große deutsche Journalistin, die viel über ihre ostpreußische Heimat schrieb. In dem ehemaligen Jagd- und Forsthaus, das aus Steinort [Sztynort] nach Gałkowo versetzt wurde, befindet sich auch eine Gaststube, in der Sie das Mittagessen einnehmen. Anschließend besuchen Sie das benachbarte große Gestüt Ferenstein und unternehmen eine Schlittenfahrt oder Kutschfahrt (ja nach Witterung). Dann geht es zurück zur MS CLASSIC LADY.


6. Tag: Eckertsdorf – Kruttinnen – Popielno

Wenn die Seen eisfrei sind, fahren Sie morgens mit dem Schiff in den Süden der Masurischen Seenplatte nach Piaski. Per Bus geht es weiter zum russisch-orthodoxen Philipponenkloster von Eckertsdorf. Es wurde 1847 von den so genannten „Altgläubigen“ gegründet und zeigt die religiöse Toleranz der damaligen Zeit. Nächste Station ist das Dorf Kruttinnen inmitten der Johannisburger Heide. Dort unternehmen Sie eine kurze Stocherkahnfahrt auf dem Flüsschen Kruttinna. Lassen Sie die Seele baumeln, wenn das Boot fast geräuschlos durch das kristallklare Wasser gleitet. Nach kurzer Fahrt erreichen Sie den Biwakplatz mitten im Wald. Dort erwartet Sie bereits eine heiße Suppe aus dem Biwak-Topf direkt am Flussufer. Dann geht es weiter nach Popielno, wo eine biologische Station zur Rückzüchtung des urzeitlichen Tarpan-Pferdes eingerichtet wurde. Auf der umliegenden Halbinsel wurden die Tiere ausgewildert, so dass man in den lichten Wäldern mit etwas Glück die Herde entdeckt. Anschließend geht es zurück zur MS CLASSIC LADY. Für das Abschiedsessen auf dem Schiff hat sich der Koch etwas ganz besonderes ausgedacht und präsentiert eines seiner Kunstwerke zum variantenreichen Thema Fisch.


7. Tag: Rückreise

Vormittags geht es per Bus nach Warschau. Die polnische Hauptstadt präsentiert sich heute als quirlige, moderne Großstadt, die immer stärker von westlichen Einflüssen geprägt wird. Die verwinkelte Altstadt und die ebenfalls historische „Neustadt“ wurden nach dem Krieg aufwendig rekonstruiert und spiegeln viel vom Charme des alten Warschau wider. Bei einer kurzen Stadtrundfahrt sehen Sie den Kulturpalast, der im stalinistischen Zuckerbäckerstil errichtet wurde. Dann erfolgt der Bustransfer zum Flughafen und der Rückflug ab Warschau.

 

Online Rabatt 10,00 Euro

Reisetermin

30.12.17 -05.01.18

Leistungen

  • 3 x Übernachtung auf der MS CLASSIC LADY
  • 3 x Übernachtung in Danzig im ****-Hotel PURO (oder ähnlich)
  • 6 x Halbpension (Frühstück und Abendessen)
  • 2 x Abendessen in Masuren (davon 1 x aus dem Biwak-Topf)
  • deutsch sprechende Reiseleitung ab Danzig bis Warschau
  • Transfers und Ausflüge mit örtlichem Reisebus ab Danzig bis Warschau
  • Eintritte und Besichtigungen gemäß Programm
  • Infomaterial (1 x je Kabine)

Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen.

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann die Reise bis 4 Wochen vor Reisebeginn abgesagt werden.

Deutsche Bürger benötigen für diese Reise einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.
Alle Preise pro Person.

 

Reisepreis pro Person in Euro

Doppelkabine/- Zimmer : 1.080,-
Einzelkabine/ - Zimmer : 1.390,-

Aufpreis pro Person in Euro

* Flug von Düsseldorf, Frankfurt/Main oder München nach Danzig und zurück
ab Warschau : 310,-

Andere Flugjhäfen auf Anfrage

(*inkl. bekannter Steuern, Gebühren und Kerosinzuschlag. Stand Juli 2017)

 

MS CLASSIC LADY

Die MS CLASSIC LADY ist ein gemütliches und komfortables Passagierschiff, das im Jahr 2003 den Betrieb aufgenommen hat und seitdem auf der Masurischen Seenplatte zwischen Lötzen und Niedersee kreuzt.

Im lichtdurchfluteten Panorama-Restaurant genießen Sie kulinarische Köstlichenkeiten und auf dem Sonnendeck können Sie die beruhigende Stimmung der Wasserlandschaft Masurens genießen. Die Außenkabinen der MS CLASSIC LADY sind ca. 11 qm groß und haben Doppelbetten bzw. nebeneinander- oder getrennt stehende Einzelbetten, Klapptisch, Kleiderschrank, Safe und einen eigenen Sanitärbereich mit DU/WC sowie Stromanschlüsse mit 220 Volt. Auf dem Oberdeck befinden sich 4 Doppelkabinen (Fenster lassen sich komplett öffnen) und auf dem Hauptdeck 14 Doppelkabinen und 2 Einzelkabinen (Fenster lassen sich zu einem Drittel öffnen). Die MS CLASSIC LADY verfügt über ein Kühlsystem, das auf sanfte Weise die Raumtemperatur reduziert.
An Bord herrscht eine lockere, familiäre Atmosphäre. Bitte beachten Sie das Rauchverbot in den Kabinen und im Restaurant. Eine überdachte Raucherinsel befindet sich zwischen Restaurant und Ruderhaus.

 

Restaurant

Restaurant

Restaurant

Restaurant

 

Kabine

Kabine

Schiffsplan

 

 

Schiffsdaten

Baujahr 2003

 

Gebaut in  Masuren, Polen 
Länge  44 m 
Breite  7 m 
Tiefgang  1 m 
Geschwindigkeit  15 Knoten 
Elektrizität  220 V 
Passagiere  max. 40 Personen 
Crewmitglieder
Bordsprache  deutsch, polnisch 
Bordwährung Euro, Zloty 
Kreditkarten keine

 

 

 



Diese Webseite wurde gedruckt von Nostalgiereisen
http://www.nostalgiereisen.de

Die URL für diese Webseite lautet:
https://www.nostalgiereisen.de/1732.98.html