Nostalgiereisen

Nostalgisch verreisen

Shongololo bedeutet Tausendfüßler. Wie sein Namensgeber schlängelt sich der Zug, der vom Rovos Rail betrieben wird, durch die Regionen des Südlichen Afrikas und legt meistens über Nacht große Strecken zurück. Dadurch haben Sie tagsüber mehr Zeit, die verschiedenen Länder kennen zu lernen.




Reiseverlauf

1. TAG: Pretoria ? Abfahrt des Zuges: Um 8 Uhr Check-In am Rovos Rail Bahnhof in Pretoria. Ganztägiger Ausflug in Pretoria oder Johannesburg u. Soweto. Um Ca. 16 Uhr Abfahrt des Zuges in Richtung Nelspruit, dort steht der Zug über Nacht. 11 Übernachtungen im Zug. Ca. 360 km (A)

2. TAG: Nelspruit ? Malelane: Ausflug nach Pilgrim?s Rest, Bourke?s Luke Potholes u. God?s Window. Am Abend steigen Sie wieder in den Zug, die Weiterfahrt nach Malelane. Ca. 60 km (F, A)

3. TAG: Malelane/Krüger Nationalpark ? Maputo: Ganztägige Wildbeobachtungsfahrt im Krüger Nationalpark im Bus. Sie treffen in Malelane wieder auf den Zug, der am Abend in Richtung Mosambik abfährt. Ca. 140 km (F, A)

4. Tag: Maputo ? Swasiland: Stadtrundfahrt durch Maputo. Am Abend Weiterfahrt nach Swasiland. Ca. 110 km (F, A)

5. TAG: Mpaka/Swaziland ? Limpopo: Besuch der Glasmanufaktur in Ngwenya sowie der Orte Mbabane u. Manzini. Am Abend fahren Sie mit dem Zug weiter Richtung Limpopo. Ca. 330 km (F, A)

6. TAG: Kapama Private Game Reserve ? Louis Trichardt: Am Morgen Wildbeobachtungsfahrt im Bus im Kapama Private Game Reserve. Anschließend Besuch einer Wildhunde- u. Gepardenstiftung. Zum Mittagessen Rückfahrt zum Zug und Weiterfahrt nach Tzaneen. Über Nacht bleibt der Zug in Louis Trichardt. Ca. 300 km (F, A) 

7. TAG: Fahrt nach Rutenga: Tag an Bord des Zuges während dieser nach Rutenga in Simbabwe fährt. Ca. 300 km (F, A) 

8.TAG: Great Zimbabwe ? Bannockburn: Am Morgen Transfer zu den Ruinen von Great Zimbabwe. Am Abend treffen Sie in Bannockburn wieder auf den Zug. Ca. 160 km (F, A)

9. TAG: Antelope Park ? Bulawayo: Ausflug in den Antelope Park. Rückkehr am Abend zum Zug und Fahrt nach Bulawayo. Ca. 230 km (F, A)

10. TAG: Bulawayo/Matobos NP ? Dete: Ganztagesausflug zum Matobos Nationalpark. Um 18 Uhr fährt der Zug Richtung Dete ab. Ca. 270 km (F, A)

11. TAG: Hwange Game Reserve ? Thomson?s Junction: Wildbeobachtungsfahrten in den Bussen im Hwange Game Reserve. Abends Weiterfahrt mit dem Zug nach Thompson?s Junction. Ca. 80 km (F, A)

12. TAG: Victoria Falls: Um 10 Uhr Ankunft am Bahnhof Victoria Falls und Check-Out. Gegen 18:30 Uhr enden alle Ausflüge mit dem Transfer zum Hotel in Victoria Falls. Ende der Zugreise. Ca. 180 km (F)

Reisetermine 2018

April 12
Mai 10
September 6


Eingeschlossene Leistungen

  • Zugfahrt laut Reiseverlauf
  • 14 bzw. 11 Nächte im Zug bzw. in den genannten oder gleichw. Lodges.
  • Verpfl. gemäß Programm (Southern Cross): F = Frühstück (11), A = Abendessen (11x)
  • Englischsprechende Reiseleitung durch das Zugpersonal
  • Alle genannten Ausflüge inkl. Eintrittsgelder, Nationalparkgebühren
  • Reiseführer und Informationsmaterial mit den Reiseunterlagen

Reisepreis pro Person in Euro

Reisezeitraum
01.11. - 30.04.18

Goldsuite im DZ: 3.719,-
Goldsuite im EZ: 5.569,-

Emerald Suite im DZ : 4.629,-
Emerald Suite im EZ : 6.929,-

Reisezeitraum
01.05. - 31.10.18

Goldsuite im DZ: 3.419,-
Goldsuite im EZ: 5.129,-

Emerald Suite im DZ : 4.259,-
Emerald Suite im EZ : 6.389,-


Hinweis
Mindestteilnehmer: 36 Personen (für den kompletten Zug)


Ihr Zug " Southern Cross"

Internationaler Teilnehmerkreislegere
Atmosphäre, Schlafwagen-Abteile für eine oder 2 Personen in 2 verschiedenen Klassen. An Bord befinden sich bis zu 2 Speisewagen mit Klimaanlage, ein Barwagen und ein Aussichtswagen am Ende des Zuges. Wäscheservice g. Gebühr. Es gibt 24 Gold Suiten und 14 Emerald Suiten. Gold: 7 qm, Doppelbett oder Einzelbetten, Waschbecken, Dusche/WC, Klimaanlage, Safe, Steckdose (220V). Emerald: 10 qm, ausgestattet wie Gold mit kleiner Lounge.

 



Diese Webseite wurde gedruckt von Nostalgiereisen
http://www.nostalgiereisen.de

Die URL für diese Webseite lautet:
https://www.nostalgiereisen.de/1751.98.html