Druckversion
Buchungsanfrage
Myanmar, mit Bahn und Schiff

Myanmar, mit Bahn und Schiff

Myanmar mit Bahn und Schiff

Begeben Sie sich auf eine spannende Kleingruppenreise durch das Land der goldenen Pagoden! Per Bahn und Schiff erleben Sie Myanmar ganz intensiv und tauchen ganz in die Jahrhunderte alte Kultur ein. Genießen Sie die allgegenwärtige Spiritualität und die herzliche Gastfreundschaft der Burmesen.
Sie reisen nach der Besichtigung von Yangon mit einem kurzen Flug nach Bagan, wo Sie über das imposante Tempelfeld spazieren. Anschließend gehen Sie an Bord eines komfortablen Flusskreuzfahrtschiffs, das Sie in 3 Tagen über den Irrawaddy bis nach Mandalay bringt. Beobachten Sie während der Kreuzfahrt das Leben am Ufer und unternehmen Sie kurze Ausflüge an Land. Nach der Ausschiffung in Mandalay besuchen Sie die Königsstädte Saigang, Ava und Amarapura sowie die weltgrößte klingende Glocke in Mingun, bevor es weitergeht nach Pyin Oo Lwin. Dort steht ein weiterer Höhepunkt auf dem Programm: Die Bahnfahrt über das stählerne Goktheik Viadukt. Zum Abschluss der Myanmar Kleingruppenreise fliegen Sie zum idyllischen Inle See, wo Sie die schwimmenden Gärten der Pa-O sehen.

 

Reiseverlauf

1. Tag : Flug von Deutschland nach Yangon

2. Tag :  Ankunft in Yangon
Transfer zum Hotel, am Abend Willkommens-Abendessen in einem landestypischen Restaurant. (A)

3. Tag :  Stadtbesichtigung von Yangon
Sie sehen die Botahtaung Pagode, ein Wahrzeichen am Flussufer von Yangon, und die 46 m hohe Sule Pagode direkt im Herzen der Stadt. Sie dient als Orientierungspunkt, von der aus alle Entfernungen in Burma berechnet werden. Während einer 30-minütigen Fahrt mit der Ringbahn erkunden Sie das Leben der Stadt. Am Nachmittag besichtigen Sie den liegenden Chaukhtagyi-Buddha sowie die beeindruckende Shwedagon Pagode, wichtigster Sakralbau und religiöses Zentrum in Burma. (F)

4. Tag : Ankunft in Bagan
Transfer zum Flughafen und Flug nach Bagan. Am Nachmittag beginnen Sie bereits mit der Besichtigung in Bagan: Sie passieren den Thatbyinnyu, den höchsten Tempel Bagans und können den golden Bopaya bewundern, der über dem Irrawaddy-Fluss thront. Von hier aus unternehmen Sie auch eine abendliche Bootsfahrt auf dem Fluss. (F)

5. Tag :  Tempelwelt von Bagan
Am Vormittag besuchen Sie in Nyaung Oo den bunten Markt und die goldene Shwezigon Pagoda, den wichtigsten Reliquienschrein der Stadt. Im Anschluss besichtigen Sie den Ananda Tempel. Die Anlage wurde im Mon Stil errichtet und beherbergt zwei einzigartige Buddhastatuen. Am Nachmittag Fahrt in das Dorf Myinkaba, wo Sie sowohl die sehenswerten Tempel (Manuha und Nanpaya), als auch die Werkstätten, in denen originelle Lackwaren hergestellt werden, besuchen. Danach geht es weiter zur massiven Stupa Dhammayangyi, bevor Sie zum krönenden Abschluss Ihrer Besichtigung von Bagan das Panorama von der Spitze der Shwesandaw Pagode genießen. (F)



6. Tag :  Beginn der Flusskreuzfahrt mit der RV Pandaw
Transfer zum Jetty. Sie werden mit einem Willkommenscocktail an Bord Ihres Schiffes RV Orient Pandaw in Empfang genommen. Anschließend fahren Sie stromaufwärts nach Pakokku, wo Sie eine Tour durch den Ort mit einer Rikscha unternehmen. Das Schiff macht über Nacht bei Yandabo fest. (F M A)



7. Tag :  Flusskreuzfahrt: Töpferdorf Yandabo
Sie machen eine geführte Besichtigung des Töpferdorfes Yandabo, weiterhin besuchen Sie ein Schulprojekt. Die Fahrt mit der Orient Pandaw geht weiter Richtung Mandalay. (F M A)

8. Tag :  Ausschiffung & Besuch von Sagaing, Ava und Amarapura
Ausschiffung bei Sagaing. Dort werden Sie von Ihrem Reiseleiter in Empfang genommen und besuchen heute die ehemaligen Königsstädte Sagaing, Ava und Amarapura. Sagaing wird heute auch als religiöses und spirituelles Zentrum Burmas gesehen. Danach fahren Sie ein kleines Stück mit der Fähre bis nach Ava. Die Sehenswürdigkeiten der Stadt erkunden Sie ganz entspannt während einer Pferdekutschfahrt. Zum Sonnenuntergang sind Sie in Amarapura und laufen dort über die aus Teakholz gefertigte 1,2 km lange U-Bein Brücke. Abschließend fahren Sie zum Hotel nach Mandalay. (F)

9. Tag : Mingun & Mandalay
Mit einer gemächlichen privaten Bootsfahrt auf dem Irrawaddyfluss geht es weiter nach Mingun: Sie besichtigen dort die größte klingende Glocke der Welt, das Shwe In Bin Kloster und die Mahamuni Pagode. Zurück in Mandalay Besuch der Kuthodaw Pagode mit dem "Größten Buch der Welt" und des Shwenandaw Klosters, das bekannt ist für seine Holzschnitzereien. Mit einem tollen Blick vom Mandalay Hill endet der ereignisreiche Tag. (F)


10. Tag : Bahnfahrt über den Gokhteik Viadukt
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Pyin Oo Lwin (Maymyo) und steigen dort in den Zug nach Naung Pain. Sie passieren unter anderem den berühmten stählernen Gokhteik Viadukt. Im Anschluss fahren Sie nach Hsipaw, das in besonders schöner landschaftlicher Umgebung liegt. (F)

11. Tag : Stadtbesichtigung von Pyin Oo Lwin
Heute geht es wieder zurück in Richtung Mandalay. Das in der Shan-Hochebene liegende koloniale Städtchen Pyin Oo Lwin ist als Gartenstadt bekannt, da hier eine sehr vielfältige Flora wächst. Neben dem kolonialen Stadtkern besuchen Sie unter anderem den Kandawgyi Nationalpark mit seinem Botanischen Garten, die bezaubernden Pwekaku Wasserfälle sowie die Peikchinmyaing Höhlen. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Mandalay. (F)

12. Tag : Über Kakku an den Inle See
Sie werden zum Flughafen gebracht und fliegen nach nach Heho. Auf dem Weg zum Inle See besichtigen Sie die Pagoden von Kakku. In einem großen Areal, umgeben von Banyan Bäumen, finden sich hier über 2.500 Pagoden, die in unverwechselbarem Shan Stil errichtet wurden. Auf der Weiterfahrt sehen Sie viele Dörfer der lokalen Volksgruppe Pa-O. (F)

13. Tag :  Inle See
Heute beginnt das Tagesprogramm Ihrer Myanmar Reise mit dem Besuch des Morgenmarktes, um das bunte Treiben zu erleben. Der Ort des Marktes wechselt im 5-Tage-Rhythmus des Mondkalenders. Anschließend reisen Sie auf dem Wasserweg entlang eines Kanals nach Indein. Sie erkunden zu Fuß das kleine Dorf, besuchen eine Schule und spazieren durch das wunderschöne mystische Gebiet von Alaung Sitthou. Entlang des Weges hinauf zum Berggipfel befinden sich viele kleine Pagoden, die im Laufe der Jahre märchenhaft von der Vegetation umfangen wurden. Auf dem höchsten Punkt angekommen, haben Sie einen wundervollen Blick auf den Inle See und die malerische Umgebung. Zurück im Hotel können Sie sich entspannen und das Treiben am Ufer des Sees beobachten. (F)


14. Tag :  Rückreise nach Deutschland
Transfer zum Flughafen von Heho. Sie fliegen von Heho zurück nach Yangon. Mit Ihrem Reiseleiter haben Sie noch Gelegenheit, Märkte in Yangon zu besuchen, bevor es am Abend weiter nach Deutschland geht. (F)

15. Tag : Ankunft in Deutschland

 

Leistungen

  • Flüge ab/bis Deutschland in der Economy Class inkl. Steuern und Gebühren
  • Inlandsflüge Yangon-Bagan, Mandalay-Heho, Heho-Yangon in der Economy Class
  • Flusskreuzfahrt Bagan-Mandalay mit der RV Pandaw oder vergleichbar (3 Tage/2 Nächte) inkl. allen Mahlzeiten an Bord und Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgeldern
  • 10 Übernachtungen in Hotels im Doppelzimmer
  • Zugfahrt laut Programm
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F= Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Yangon (bei der Flusskreuzfahrt englischsprachige Reiseleitung der Reederei)
  • Unterstützung bei der Einreise am Flughafen in Yangon
  • Transfers und Ausflüge im klimatisierten Fahrzeug mit Fahrer
  • Besichtigungsprogramm wie beschrieben inkl. aller Eintrittsgelder
  • Fahrt mit der Ringbahn in Yangon
  • Flussfahrt auf dem Irrawaddy von Mandalay nach Mingun
  • Pferdekutschfahrt in Awa
  • Reiseliteratur

Kleingruppenreise

Preis pro Person in Euro

im Doppelzimmer/in der Doppelkabine auf dem Hauptdeck: 5.575 €

Aufpreis für Einzelzimmer/Kabine zur Einzelbenutzung: 1.490 €

Aufpreis Doppelkabine auf dem Oberdeck: 370 € pro Person

Aufpreis Kabine zur Einzelbenutzung auf dem Oberdeck: 590 € pro Person

Visum: 75 €

Aufpreis für Flüge in der Business Class auf Anfrage.

 

Reisetermin

15.09.-29.09.2016

 

Pandaw Cruises

Die Reederei Pandaw Cruises gehört zu den Pionieren auf den Flüssen Südostasiens. Die Gründer Paul und Roser Strachan bieten seit 1995 in der Tradition der Irrawaddy Flotilla Company Flusskreuzfahrten in Myanmar an. Drei Jahre nach der Gründung entdeckte Paul Strachan ein vor dem 2. Weltkrieg erbautes Flussschiff mit dem Namen Pandaw, das im Zuge der japanischen Invasion versenkt worden war. Er ließ das Schiff restaurieren und begründete damit die umfangreiche Flotte der Pandaw-Schiffe.

Das Konzept der Pandaw Flusskreuzfahrten wurde 2003 auf den Mekong übertragen, wo seitdem Schiffe zwischen Saigon und Siem Reap verkehren. Seit 2015 sind die Pandaw Schiffe auch auf dem nördlichen Mekong in Laos und China sowie auf dem Roten Fluss in Vietnam unterwegs. Inzwischen ist die Flotte auf mehr als zehn Schiffe angewachsen.


Über das Pandaw Partnerprogramm ist das bewährte Konzept auch auf anderen Flüssen in Thailand, Indien, Brasilien, Ecuador, Botswana und Ägypten erlebbar.

 

Flusskreuzfahrtschiffe von Pandaw Cruises

Die Boutique-Schiffe von Pandaw bestechen durch ihren zeitlosen Kolonialstil und die hochwertige Ausstattung in Teak und Messing. Die Gemeinschaftsbereiche sind großzügig gestaltet und an der Bar kommen die Reisenden schnell ins Gespräch. Dank des „All-Inclusive“-Konzepts sind fast alle Getränke eingeschlossen; das kulinarische Angebot wird von unseren Gästen immer wieder hoch gelobt. Die Mahlzeiten können sowohl auf dem offenen Deck als auch im klimatisierten Salon eingenommen werden. Themenabende und Darbietungen lokaler Künstler sorgen für Unterhaltung; eine kleine Bibliothek bietet Bücher in verschiedenen Sprachen. Besonderer Wert liegt auf perfektem, personalisiertem Service.
Die Schiffe gleichen sich in Stil und Servicequalität, weisen aber eine unterschiedliche Anzahl an Kabinen auf. Die kleineren Schiffe bieten sechs bis 18 Kabinen, die größeren bis zu 30. Alle Kabinen verfügen über private Badezimmer und Klimaanlagen.