Druckversion
Buchungsanfrage
Japan per Bahn

Japan per Bahn

Japan individuell per Bahn

Japan lässt sich günstig und sehr angenehm individuell bereisen. Mit dem Japan Rail Pass ausgerüstet, entdecken Sie Japan mit all seinen Facetten auf eigene Faust. Gleichzeitig profitieren Sie auf dieser Individualreise von den Annehmlichkeiten reservierter Etappenhotels. Dabei haben wir auch eine Übernachtung in einem traditionellen Ryokan, einem japanischen Gästehaus, inkludiert. Die Sehenswürdigkeiten der einzelnen Orte besichtigen Sie individuell Ihren Interessen entsprechend. Im nachfolgenden Programm sind für jeden Tag mögliche Besichtigungen aufgeführt.

 

Reiseverlauf

1. Tag: Tokio
Ankunft am Flughafen Narita und Transfer mit dem Flughafenbus in Ihr zentral gelegenes Hotel in Tokio. Je nach Ankunftszeit haben Sie die Möglichkeit, erste Eindrücke dieser Weltmetropole zu sammeln. Tokio wird wohl zurecht als eine der schillerndstens Metropolen des Fernen Ostes bezeichnet und wir Sie begeistern.

2. Tag: Tokio
Tauschen Sie bei einem JR (Japan Rail) Ticket Schalter Ihren „Exchange Order“, den Sie von uns mit den Reiseunterlagen erhalten haben gegen den Japan Rail Pass ein (gültig ab 4. Tag) und machen Sie die nötigen Sitzplatzreservierungen. Nutzen Sie den Tag, um die Stadt zu erkunden. Mögliche Besichtigungen: Tokio-Turm, Gedenkstätte für den Kaiser Meiji, Bootsfahrt auf dem Sumida- Fluss, das Stadtviertel Asakusa mit dem KannonTempel sowie Shopping im Viertel Ginza. Das Stadtviertel Asakusa ist bekannt für den Senso-ji, den ältesten und bedeutendsten buddhistischen Tempel Tokios. In dessen unmittelbarer Nähe liegt zudem noch der Asakusa- Schrein. Asakusa liegt am östlichen Ende der Tokyo Metro Ginza-Linie, ca. 1,8 km östlich des Ueno-Hauptbahnhofes. Desweiteren ist Asakusa auch als Unterhaltungsviertel bekannt, in dem sich viele Kabuki- und Rakugo-Theater angesiedelt haben. Ginza ist ein hauptsächlich als Geschäftsund Vergnügungsviertel bekannter Stadtteil Tokios. Er begeistert mit einer Vielzahl an Restaurants, Kaufhäusern, Kunstgalerien, Nachtclubs sowie Hotels und war einer der ersten Stadtteile Tokios, welcher durch die Bucht von Tokio begrenzt wurde.



3. Tag: Tokio
Ein weiterer Tag steht zu Ihrer Verfügung, um die Stadt zu entdecken. Selbstverständlich können Sie auch einen fakultativen Tagesausflug beispielsweise nach Nikko oder zum Mt. Fuji – Hakone Nationalpark buchen. Nikko gehört zu den UNESCO-Weltkulturerbestätten. Die Hauptattraktionen Nikkos sind der 1636 für den ersten Shogun errichtete Toshogu-Schrein. Während des Ausfluges zum Mt. Fuji kann man bei klarer Sicht einen hervorragenden Ausblick auf den wohl berühmtesten Berg Japans genießen. Hier besuchen Sie sogar per Bus die 5. Station des Berges.

4. Tag: Tokio – Takayama
Heute lernen Sie zum ersten Mal den „Shinkansen“, den japanischen Hochgeschwindigkeitszug kennen. Selbständige Fahrt von Tokio nach Nagoya (Fahrzeit: 1 Stunden 45 Minuten). Weiter geht es mit einem Expresszug in knapp 2,5 Stunden nach Takayama am Fuße der japanischen Alpen.

5. Tag: Takayama
Entdecken Sie die hübsche Stadt auf eigene Faust. Mögliche Besichtigungen: Morgenmarkt und Shirakawa-go. In dieser Stadt haben viele alte und ursprüngliche Bauwerke die Jahrhunderte überdauert. Dieser besondere Charme macht die Stadt zu einer ganz besonderen unter den japansichen Kleinstädten. Der Fluß Miya-gawa durchfließt die Stadt in nord-südlicher Richtung und verleiht ihr ein gemütliches Flair (F).

6. Tag: Takayama – Kanazawa – Kyoto
Heute erfolgt die Bahnfahrt nach Kanazawa mit Umsteigen in Toyama (Fahrzeit: ca. 3 Stunden). Hier haben sie die Möglichkeit zur Besichtigung der Stadt inklusive einem der schönsten Gärten Japans. Es erfolgt die Weiterfahrt mit dem Shinkansen nach Kyoto (Fahrzeit: ca. 2 Stunden). Mit der heutigen Übernachtung in einem japanischen Ryokan lernen Sie den japanischen Lebensstil früherer Wohn- und Gästehäuser kennen – ein besonderer Höhepunkt Ihrer Japan-Reise. Das japanisches Abendessen im Ryokan ist ein besonderer Tagesabschluss. (F)

7. Tag: Kyoto
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Glanzes der ehemaligen Kaiserstadt und ihrer Gärten. Mögliche Besichtigungen: Goldener Tempel, Ryoanji Tempel mit dem schönen Steingarten, Kyomizu Tempel, Stadtbummel im Stadtviertel Gion oder ein Tagesausflug in die Stadt Nara. Der goldene Tempel in Kyoto ist wohl die bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt. Dieser Tempel, auf japanisch Rokuon-ji, ist eine buddhistische Tempelanlage. Bekannt ist diese für die Shariden, die Reliquienhalle, deren obere Stockwerke vollständig mit Blattgold überzogen sind. Er wird daher als Kinkaku, ‚Goldener Pavillon‘, bezeichnet. Wegen der Bekanntheit dieses Pavillons wird heutzutage für die gesamte Anlage der Name Kinkaku-ji verwendet Hinweis: Wir empfehlen, den Tempel entweder frühmorgens oder zu späterer Stunde zu besuchen, da er von vielen Besuchern frequentiert wird. Die nicht weit entfernte Stadt Nara gehört auch zum UNESCO Weltkulturerbe. Hier kann eine Vielzahl an Kulturschätzen besichtigt werden, wie der Todaji Tempel, das größte Holzgebäude der Welt mit der größten bronzenen Buddha Statue Japans. Im Nara Park können Sie zahlreiche Rehe und Hirsche beobachten, bevor Sie den Kasuga Taisha Schrein in Augenschein nehmen. Auch der Tagesauflug Nara ist als optionaler Tagesausflug ab | bis Kyoto separat zubuchbar (F).

8. Tag: Kyoto
Ein weiterer Tag steht zur freien Verfügung, um die Stadt zu erkunden (F).

9. Tag: Kyoto – Miyajima – Hiroshima
Fahrt mit dem Shinkansen nach Hiroshima (Fahrtzeit: ca. 1 Stunde 45 Minuten). Mit dem Lokalzug und der Fähre erreichen Sie die Insel Miyajima, wo Sie den bekannten Itsukushima Schrein bewundern können. Dieser wurde im Jahr 593 erbaut und gehört heutzutage ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe. Bei Flut spiegelt sich das berühmte Tor des Schreins, Japans vielleicht schönster Kultstätte des Shinto, rot glänzend im Wasser. Rückfahrt nach Hiroshima. Mögliche Besichtigungen: Friedenspark mit dem A-Bomben Museum. Der Friedenspark ist zentraler Ort des Gedenkens an die Opfer der Atombombe (F).

10. Tag:Hiroshima – Osaka oder Tokio
Für den letzten Tag bieten sich Ihnen verschiedene Optionen für die Rückfahrt mit dem Shinkansen. Entweder auf direktem Weg ab Hiroshima in die Stadt Tokio für einen weiteren Anschlussaufenthalt in Tokio (Fahrzeit: ca. 4 Stunden). Oder ab Hiroshima bis zum Flughafen Tokio Narita (Fahrzeit: ca. 5,5 Stunden). Wahlweise können Sie auch bis nach Osaka fahren (Fahrzeit: ca. 2 Stunden) und als weiteren Besichtigungspunkt Himeji einplanen, um dort das schönste Samurai Schloss Japans zu erkunden. Hinweis: Sollten Sie einen Flug ab Tokio oder Osaka im Laufe des Vormittags gebucht haben, empfehlen wir eine Zwischenübernachtung in der jeweiligen Abflugdestination.

Programmänderung vorbehalten!

Reisetermine: täglich

 

Reisepreis pro Person in Euro

im DZ: ab 1.375,-
im EZ: ab 1.727,-

Aufpreis pro Person in Euro

Japan Rail Pass Assistent: 207,- €
Hinweis: der oben genannte ab Reisepreis beruht auf  Nebensaisonpreisen. Preise für  Hochsaison, sowie während Japanischer Feiertage sind auf Anfrage

Hinweis Japan Rail Pass Assistent

Auf Wunsch kann ein Japan Rail Pass Assistent hinzugebucht werden. Diesder holt sie im Hotel ab, fährt zusammen mit Ihnen mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum nächstgelegenen JR Schalter. Er hilft beim Umtauschen des Rail Paa Zugtickets und nimmt zusammen mit Ihnen Ihre Sitzplatzreservierung vor. Falls Sie sich unsicher sind mit der Handhabe des Japan Rail Passes, empfehlen wir die Buchung dieses Assistenten.

Im Reisepreis enthaltene Leistungen

  • Rundreise gemäß Programm
  • Unterkunft in ausgewählten Hotels
  • Mahlzeiten laut Programm (F=Frühstück, A=Abendessen)
  • Flughafentransfer ab Narita Flughafen – Tokio Hotel im Flughafenbus
  • 7 Tage Japan Rail Pass in der 2. Klasse
  • 1 Reiseführer pro Zimmer

Nicht enthalten

  • Reiseleitung
  • Fakultative Tagesausflüge
  • Sämtliche Eintrittsgelder
  • Eventuelle Zuschläge für eine Sitzplatzreservierung während der Zugfahrten

 

Ihre vorgesehenen Hotels

 

OrtNächteHotel
Tokio1Citadines Shinjuka ***
Takayama2Best Western ****
Kyoto1
2
Yashi-Ima Ryokan***
Kyoto Tokyo****
Hiroshima1New Hirodon ***

Hinweise Transfers ab jeweiligem Bahnhof

  • Tokio: Flughafentransfer inklusive zum Hotel Citadines Shinjuku Tokio
  • Takayama: Best Western - ca. 120 m vom Japanischen Rail Bahnhof Takajama entfernt.
  • Kyoto: Ryokan Yoshi-Ima, ca: 15 Fahrminuten vom Japan Rail Bahnhof  Kyoto entfernt. Hier kann wahlweise ein Taxi oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln ( nicht inkludiert) zum Bahnhof Sanjo gefahren werden. Der Bahnhof Sanjo ist ca. 450 m vom Hotel entfernt.
  • Kyoto: Kyoto Tokyu, ca. 10 Fahrminuten vom Bahnhof Kyoto entfernt ( ab Bahnhof kostenfreier Hotelshuttle); vom Ryokan Yoshi-Ima sind es ca. 15 Fahrminuten.
  • Hiroshima: New Hiroden ca. 600 m vom Japan Rail Bahnhof Hiroshima Station entfernt

Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot.