Druckversion
Buchungsanfrage
Bahnrundreise Südindien, The Golden Chariot

Bahnrundreise Südindien, The Golden Chariot

The Golden Chariot - Pride of the South"

Südindien strahlt mit seinen alten Kulturen, den farbigen Tempeln und den heute noch gelebten Traditionen einen besonderen Charme auf seine Besucher aus. Erleben Sie farbenfrohe Feste, wohlriechende Gewürze und riesige Teeplantagen.

 

8 Tage / 7 Nächte ab/bis Bangaluru

Reiseverlauf

1. Tag: Bangaluru

Ihre Schienenkreuzfahrt durch Südindien startet um 15:00 Uhr mit dem Check-in im Hotel Taj West End. Nach dem Mittagessen unternehmen Sie eine Stadtführung durch Bangalore. Gegen ca. 19.30 Uhr Abfahrt am Yeshwantpur Bahnhof in Bangalore in Richtung Mysore (A).

2. Tag: Mysore – Kabini

Erleben Sie wilde Elefanten, majestätische Tiger, Wildschweine, anmutige Leoparden und unzählige Vogelarten in freier Wildbahn. Der Raijiv Gandhi Nationalpark, das ehemalige Jagdgebiet des Mysore Maharadschas, beeindruckt durch seine dichten Wälder, schmalen Wasserströme und schönen Wasserfälle. Übernachtung im Hotel (F,M,A).

3. Tag: Kabini - Mysore

Rückfahrt nach Mysore. Fühlen Sie sich beim Betreten des prunkvollen Mysore Palastes wie in ein Märchen aus 1001 Nacht versetzt. Anschließend besichtigen Sie Srirangapatna, eine Festungsstadt, welche auf einer Flussinsel errichtet wurde (F,M,A).

4. Tag: Mysore - Hassan

Belur und Hassan sind berühmt für ihre prächtigen Tempel. Sie besuchen den Hoysala Tempel sowie den Chennakesava Tempel. Am Nachmittag sehen und erleben Sie Sharavanabelgola, einen wichtigen Jain Pilgerort (F,M,A).

5. Tag: Hassan - Haspet

Der heutige Tag bringt Sie nach Hampi, den Sitz des ehemaligen berühmten Vijayanagar Reiches. Die Ruinen von Hampi aus dem 14. Jahrhundert liegen verstreut auf über 26 km, inmitten von riesigen Felsbrocken und Vegetation. Sie sehen die Reste von herrlichen Palästen u. Toren. (F,M,A).

6. Tag: Haspet - Badami

Badami ist malerisch an der Mündung der Schlucht zwischen zwei felsigen Hügeln gelegen. Sie sehen Pattadakal mit seinen wunderschönen, gemeißelten Tempeln und besuchen Aihole, gelobt als die „Wiege der Hindu-Tempel-Architektur“. ( F,M,A)

7. Tag: Badami - Goa

Am frühen Morgen erreichen Sie Goa und sehen die landschaftlichen und architektonischen Schönheiten der ehemaligen portugiesischen Kolonie. Rückkehr zum Zug (ca.19.30 Uhr) und Abendessen an Bord (F,M,A).

8. Tag: Goa - Bangalore

Rückkehr nach Bangalore um die Mittagszeit (ca.10:00 Uhr) und Ende Ihrer Reise mit dem

Programmänderungen vorbehalten!

Reisetermine 2016 / 2017


Pride of the South

Oktober: 1
November: 7
Dezember: 5
Januar: 16
Februar: 13
März: 13

Reisepreis pro Person in Euro

im DZ/Luxuskabine : 3.647,-
im EZ/Luxuskabine:  4.954,-

Hochsaisonzuschläge  über Weihnachten und Silvester fallen an.

Leistungen

  • Rundreise gemäß Programm
  • Unterbringung in einer privaten Kabine mit Dusche|WC
  • 1 Übernachtung im Hotel (Tag 2)
  • Mahlzeiten laut Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Alle Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgelder gemäß Programm
  • Englisch sprechende lokale Reiseleitung
  • 1 Reisefpührer pro Kabine

Mindestteilnehmerzahl: 15 Gäste

Bitte beachten Sie, dass wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl die Reise bis 14 Tage vor Reiseantritt abgersagt werden kann, oder wegen eines technischen Defektes des Zuges vom Vertrag zurückgetreten kann.

Nicht inklusive:

  • Visum für Indien
  • Transfer ab/ bis Bahnhof

 

Ihr Luxuszug

Ihr Zug
Der 2006 gebauten Hotelzug Golden Chariot. verfügt über 11 klimatisierte Schlafwägen, zwei Restaurants, einem Bar- und Wellnesswagen. Die Kabinen (ca. 9 qm) sind wahlweise mit einem Doppelbett oder 2 Einzelbetten, Dusche, WC, zentral gesteuerter Klimaanlage, TV und Safe ausgestattet.

 

Abteile

 

Speisewagen

Lounge

Reiseinforamtionen

Indien fasziniert!
In den vielen tausend Jahren seiner Geschichte hat das Land verschiedene Kulturen und Religionen beherbergt – und bis heute werden Reisende freundlich empfangen. Indien ist ein Land der extremen Gegensätze, geografisch ebenso wie gesellschaftlich.
Es bietet seinen Gästen eine unvergleichliche Fülle von Eindrücken und Erlebnisse, aber es fordert ihnen auch einiges ab. Die Vielfalt und die Komplexität der Kulturen und Religionen, die dem Land seine einmalige Faszination verleihen, sind eine echte Herausforderung für Sinne und Geist.

Entdecken Sie das Reich der Tempel und Maharadschas
Der indische Subkontinent begeistert mit seinen Landschaften – von den höchsten Erhebungen des Himalaya bis zu den tropischen Küsten im Süden. Das riesige Land ist ein lebendiges Museum mit Menschen, Kulturen und Religionen. Wenn abends die Sonne als feuerroter Ball untergeht und die Hitze nachlässt, kehren Tausende von Arbeitern auf ihren Fahrrädern und Mofas nach Hause und Stille tritt ein. In der größten Demokratie der Welt leben circa 1,2 Milliarden Menschen friedlich im Sinne von Mahatma Gandhi zusammen – trotz der großen sozialen Gegensätze: Eine Oberschicht von etwa 70 Familien kontrolliert drei viertel der Wirtschaft, 40 Prozent der Bevölkerung leben an der Armutsgrenze und dazwischen versucht sich die Mittelschicht zu behaupten.
Indien ist selbst für erfahrene Reisende ein unvergleichliches Erlebnis. Die Auseinandersetzung mit den krassen Gegensätzen und der Komplexität der indischen Gesellschaft ist Teil des Reiseerlebnisses. Nehmen Sie sich daher genügend Zeit für Ihre Indienreise und planen Sie Ruhetage ein! Besonders in Indien gilt der Spruch „weniger ist mehr“.

Beste Reisezeit
Indien: Oktober bis Mitte Mai Himalaya-Region: Sommer Klima Die Temperaturen in Indien sind je nach Region sehr unterschiedlich, sie reichen von 0 bis 45 °C. Der Sommer (März bis Mai) ist heiß und trocken.Von Juni bis September indischer Monsun mit warmer und feuchter Luft.

Einreisebestimmungen
Visum erforderlich. Mit dem Touristenvisum kann man sich bis zu 180 Tage in Indien aufhalten. Deutsche, Italiener, Österreicher und Schweizer: Reisepass, der mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein muss.
Kinder: Kinderausweis mit Foto

Impfbestimmungen
Keine vorgeschrieben Sprache. 18 offizielle Sprachen mit über 700 Dialekten. Hindi ist die Amtssprache. Englisch wird überall gesprochen und gilt als „Kommunikationssprache“.

Währung:
Indische Rupien, 100 RP = ca.€1,68 (Stand Juli 2006). US$ wird als gängige Währung
akzeptiert.

Zeitunterschied

Im Sommer MEZ + 3,5 Stunden
Im Winter MEZ + 4,5 Stunden

Straßenverkehr
Linksverkehr. Vom „Selberfahren“ raten wir ab.


Transfers
Die Transfers werden in der Regel mit klimatisierten „Luxusautos“ durchgeführt, das heißt Fahrzeuge, die am ehesten unserem gewohnten Standard entsprechen. Der Preis mag etwas höher sein, aber das Mehr an Komfort wird Sie dafür entschädigen.

Gut zu Wissen
Auf Ihren Reisen gehen Sie auf  Tuchfühlung mit dem indischen Alltag. Sie erleben Land und Leute aus ihrer ganz persönlichen Perspektive und profitieren von größtmöglicher Flexibilität.
Unterwegs sind Sie im Privatwagen mit eigenem Chauffeur. Die Fahrer sind erfahrene, langjährige Mitarbeiter mit spezieller Ausbildung der Agentur vor Ort: Sie bringen Sie sicher durch das in Indien allgegenwärtige Verkehrschaos an Ihr Ziel. Im Interesse Ihrer Sicherheit finden alle Fahrten bei Tageslicht statt und nach Möglichkeit in neueren Fahrzeugen.
Alle Fahrzeuge sind mit Sicherheitsgurten und Klimaanlage ausgestattet. Je nach Strecke empfehlen wir Ihnen eine Kombination von Zug, Flug und Privatwagen.Wichtig zu wissen:Wegen der „besonderen Verkehrslage“ beträgt die mögliche Durchschnittsgeschwindigkeit in Indien nur 40 bis 50 km/Stunde.

Klima
Der Südwestmonsun dominiert das Klima in Indien. Im Juni wird er sehnlichst erwartet und bewegt sich langsam vom Südwesten ins Landesinnere. Er bringt bis Ende September die nötigen Regenfälle. Im Oktober wendet der Monsun und bringt Trockenheit in den meisten Teilen des Landes.An den Küstengebieten im Südosten muss von Juni bis Dezember mit Regenfällen und Zyklonen gerechnet werden. Reisen in die Himalaya-Region sollten im Zeitraum April bis September geplant werden